11.01. 08:35

Deutsche Anleihen starten kaum verändert


FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit wenig Bewegung in den Handel gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen geringfügig um 0,02 Prozent auf 161,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,52 Prozent.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern läuft der Handel mit Bundesanleihen wieder in eher ruhigen Bahnen. Zuletzt hatte ein Medienbericht, wonach China die Anlagepolitik von Devisenreserven überdenken und künftig möglicherweise keine US-Anleihen mehr kaufen will, für Wirbel an den Finanzmärkten gesorgt.

Am frühen Morgen hatte das staatliche chinesische Devisenamt den Medienbericht vom Vortag zurückgewiesen. Auf der Internetseite der State Administration of Foreign Exchange (Safe) heißt es, dass ein entsprechender Bericht möglicherweise eine falsche Quelle zitiert habe, oder es könne sich auch um "Fake News" handeln.

Im Tagesverlauf könnten Konjunkturdaten aus der Eurozone und aus den USA für neue Impulse am deutschen Rentenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen Kennzahlen zum deutschen Wirtschaftswachstum und zur Industrieproduktion aus dem Währungsraum. Am Nachmittag warten die Anleger auf Daten zur Entwicklung der Erzeugerpreise in den USA./jkr/zb