LS - BundLS Kaufen
18.05. 19:22 152,93€ +0,27%
10.05. 17:29

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne


FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag deutlich zugelegt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,67 Prozent auf 152,90 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel auf 1,00 Prozent. Am Vortag hatte sie noch mit 1,18 Prozent erneut einen Höchststand seit dem Jahr 2014 erreicht.

Händler sprachen von einer Gegenbewegung nach dem jüngsten Höhenflug bei den Renditen. Die Aussicht auf steigende Leitzinsen auch in der Eurozone hatte zuletzt die Renditen nach oben getrieben. So sprach sich auch Bundesbank-Präsident Joachim Nagel für eine mögliche Zinserhöhung im Sommer aus. "Und wenn sowohl die eingehenden Daten als auch unsere neue Projektion diese Ansicht im Juni bestätigen, werde ich für einen ersten Schritt zur Normalisierung der EZB-Zinsen im Juli plädieren", sagte Nagel bei einer Veranstaltung in Eltville. "Da die Inflation im Euroraum weiter hoch ist müssen wir handeln."

Die Aussagen bewegten die Festverzinslichen jedoch nicht, da EZB-Direktoriumsmitglieder wie Fabio Panetta und Isabel Schnabel sich schon ähnlich geäußert hatten. Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus Deutschland belasteten die Anleihekurse nicht. So haben sich die Konjunkturerwartungen des Mannheimer Forschungsinstituts ZEW im Mai auf niedrigem Niveau aufgehellt. Die Beurteilung der Lage trübte sich hingegen zum dritten Mal seit Beginn des Ukraine-Kriegs ein.

"Die Finanzmarktanalysten dürften zumindest etwas erleichtert darüber sein, dass aus Russland weiterhin Gas fließt", schreibt Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. Allerdings verharrten die Konjunkturerwartungen auf Niveaus, die nach wie vor auf eine bevorstehende Rezession schließen ließen. Die Industrie sei weiterhin von den Lockdowns in China "schwerwiegend" betroffen. "Gleichzeitig ist immer deutlicher absehbar, dass die hohen Teuerungsraten den Verbraucher belasten."/jsl/zb