SAF-HOLLAND S.A.EI 16,105€ -1,50%
09.01. 13:48

AKTIE IM FOKUS: SAF-Holland nach Auftrag aus China weiter gefragt - Rekordhoch


FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein Großauftrag aus China hat den Aktien des Nutzfahrzeugzulieferers SAF-Holland auch am Dienstag Rückenwind verliehen. Nachdem die Papiere bereits zum Wochenstart von der Aussicht auf gute Geschäfte in China profitiert hatten, bauten sie ihre Gewinne aus und erklommen ein Rekordhoch von 19,59 Euro. Zuletzt notierten sie noch 2,33 Prozent im Plus bei 19,34 Euro.

Der Hersteller von Trailern für den Autotransport Changjiu Special Vehicle Group wird künftig seine Auflieger mit Achs- und Federungssystemen von SAF-Holland ausstatten, wie das Unternehmen am Montagnachmittag mitgeteilt hatte. Die Vereinbarung beziehe sich auf fünf Jahre. Bereits 2018 würden Umsätze von rund 15 Millionen Euro erwartet.

Der Auftrag sei ein Meilenstein, erklärte Analyst Christian Glowa von der Privatbank Hauck & Aufhäuser in einer Studie. Er unterstreiche die gute Position, die Wachstumschancen in China zu nutzen. Glowa hob das Kursziel von 22 auf 24 Euro an und bestätigte sein Kaufvotum.

Mit dem Kurssprung vom Dienstag haben die Aktien ihre zehneinhalb Jahre alte Bestmarke hinter sich gelassen. Das Unternehmen war im Sommer 2007 an die Börse gegangen. Der Ausgabepreis hatte damals 19 Euro betragen. Nach einem Anstieg bis auf 19,35 Euro waren die Aktien im Zuge der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise schwer unter Druck geraten und bis Anfang 2009 auf 0,30 Euro abgerutscht. Seither haben sie sich um rund 6400 Prozent erholt./mis/tos/jha/