aktien Magazin

4 Wachstums-Aktien, die vor dem Ausbruch stehen und nächste Woche Zahlen präsentieren

Aktien-Screener Jonas Hofmann 5.015 Leser

Liebe Leser,

wir befinden uns wieder inmitten einer neuen Saison der Quartalsberichte. Die ersten Unternehmen haben infolge überraschend guter Zahlen bereits zur Jahresendrallye angesetzt. Andere Wachstumsaktien zeigen schon vor den Quartalszahlen relative Stärke und bereiten sich mit spannenden Kursformationen auf einen Breakout vor.

In dieser Übersicht präsentieren wir 4 Top-Wachstumsaktien, die kommende Woche ihre Zahlen vorlegen. Da die Aktien in den vergangenen Wochen spannende Kursformationen ausgebildet haben, sollten Trader die Berichte genau beobachten, um Einstiege mit gutem Chance-Risiko-Verhältnis zu finden.

Um sich schon jetzt über mögliche Trading-Einstieg in der kommenden Woche Gedanken zu machen, ordnen wir die Aktien in das derzeitige Umfeld ein und schauen nach den Erwartungen der Analysten.

 

TechTarget (ISIN: US87874R1005)


Das Technologie-Unternehmen TechTarget bietet seinen Kunden innovative Lösungen für Marketing und Vertrieb an. Mithilfe von Datenanalysen wird das Nutzer- und Kaufverhalten von potentiellen Kunden ausgewertet. Die Kunden von TechTarget können dank der Daten ihre Zielgruppen und Kunden besser identifizieren, effizient ansprechen und das Kaufverhalten positiv beeinflussen.

TechTarget fokussiert sich auf die Kaufabsichten der Kunden von Technologie-Unternehmen und profitiert somit direkt von mehreren Megatrends wie Digitalisierung, Datenhoheit und Online-Werbung. Der Börsenwert von TechTarget liegt aktuell bei 2,56 Mrd. USD.

Die Aktie von TechTarget zeigte zuletzt wieder relative Stärke und näherte sich dem Allzeithoch von Februar 2021 an. Der 200-Tage-Durchschnitt wurde seit Mai 2020 nicht mehr unterschritten. Der Ausbruch über die Widerstandslinie bei etwa 90 USD wurde in der letzten Woche durch einen starken Abverkauf am Folgetag direkt wieder nivelliert. Sollten die kommenden Q3-Zahlen jedoch überzeugen, dürfte die Aktie sich dem Allzeithoch wieder deutlich annähern.

TechTarget befindet sich in einem Aufwärtstrend und zieht in Richtung neues Allzeithoch

TechTarget schaffte in den letzten Jahren einen stetigen Anstieg bei Umsatz und Gewinn und schneidet im TraderFox Qualitäts-Check mit 14/15 Punkten sehr gut ab. Der Umsatz konnte in den letzten 5 Jahren mit durchschnittlich 6% gesteigert werden. Der Gewinn je Aktie stieg um durchschnittlich 23%.

Die Zahlen für das Q3 von TechTarget werden am 03.11.2021 nach US-Börsenschluss erwartet. Analysten schätzen den Gewinn je Aktie auf 0,54 USD (+80% ggü. Q3 2020) und erwarten einen Umsatz von 66,63 Mio. USD (+84% ggü. Q3 2020).

Fazit: TechTarget profitiert vom Wachstum der Technologie-Unternehmen und der steigenden Beliebtheit der eigenen Datenbank. Vor den Q3-Zahlen befindet sich TechTarget in einer sehr spannenden Chart-Formation und nähert sich dem Allzeithoch an. Die Kursrücksetzer der Aktie nehmen seit einigen Monaten ab, was auf steigendes Interesse für die Aktie schließen lässt. Bei überzeugenden Q3-Zahlen könnten Trader einen prozyklischen Einstieg suchen.

Tipp: Im TraderFox Trading-Desk sind für alle Aktien die durchschnittlich erwarteten Umsätze und Gewinne hinterlegt. Um die erwarteten Zahlen der kommenden Quartale zu sehen, empfehlen wir das Abo „Börsensoftware“: https://traderfox.de/bestellung/?step=0

 

Insulet Corporation (ISIN: US45784P1012)


Insulet ist ein US-Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnik. Der Börsenwert von Insulet liegt aktuell bei 20,82 Mrd. USD. Mit seiner Omnipod-Produktplattform hilft Insulet Menschen mit Diabetes, das Leben mit der Erkrankung zu erleichtern. Mit dem tragbaren Einweg-Pod kann Diabetikern bis zu drei Tage ununterbrochen Insulin zugeführt werden. Die Patienten müssen hierfür keine Spritzen verwenden.

Aufgrund dessen, dass sich die Menschheit immer weniger bewegt und sich die Bevölkerung in vielen Ländern viel und ungesund ernährt, steigt der weltweite Anteil der an Diabetes erkrankten Menschen. Die innovative Lösung von Insulet dürfte somit auch zukünftig stark gefragt sein.

Der Wochen-Chart von Insulet zeigt, dass der Aktienkurs seit Januar 2021 in eine Konsolidierung übergegangen ist. Aufgrund der abnehmenden Kursausschläge nahe des Allzeithochs könnte die Aktie mit guten Q3-Zahlen und einem positiven Impuls auf ein neues Allzeithoch ausbrechen und den Aufwärtstrend wiederaufnahmen.

Insulet scheint die Konsolidierung abzuschließen und erwartet am Allzeithoch neue Zahlen

Im TraderFox-Qualitätschek erreicht die Aktie von Insulet ein Ranking von 11/15. Besonders überzeugend sind das Umsatzwachstum von durchschnittlich 23% pro Jahr und das Gewinnwachstum von knapp 16% pro Jahr. Die Bewertung ist mit einem KUV für 2020 von 23 und einem KGV von 2.720 allerdings extrem hoch.

Die Zahlen für das Q3 von Insulet werden am 04.11.2021 präsentiert. Analysten erwarten einen Gewinn je Aktie von 0,24 USD (+41% ggü. Q3 2020) für das dritte Quartal und einen Umsatz von 273,25 Mio. USD (+17% ggü. Q3 2020). Damit würde die Gewinnmarge deutlich anziehen.

Fazit: Insulet entwickelt innovative Medizintechnik-Geräte gegen die Volkskrankheit Diabetes. Gute Q3-Zahlen könnten der Aktie Impulse für die Fortsetzung des Aufwärtstrends liefern. Aufgrund der hohen Bewertung ist die Aktie jedoch ausschließlich für Trader geeignet. Vor einem prozyklischen Einstieg sollten sich Trader unbedingt eine Strategie für einen Ausstieg zurechtlegen.

Tipp: Um selbst nach den spannendsten Aktien zu screenen, empfehlen wir dir das Morningstar Datenpaket: https://traderfox.de/produkte/morningstar-datenpaket/

Die aktien Rankings-Software findest du hier: https://rankings.traderfox.com/

 

The Mosaic (ISIN: US61945C1036)


Das Unternehmen The Mosaic ist ein globaler Marktführer im Bereich Pflanzennahrung. Der Börsenwert liegt aktuell bei 15,74 Mrd. USD. Der Schwerpunkt liegt auf der Herstellung und dem Vertrieb von Kali und Phosphat. Damit liefert das Unternehmen einen entscheidenden Beitrag für die weltweite Nahrungsmittelproduktion.

Aufgrund der steigenden Weltbevölkerung und dem schwindenden Platz zum Anbau von pflanzlichen Nahrungsmitteln steigt die Nachfrage nach produktivitätssteigernden Lösungen. Die Produkte von Mosaic dürften in den kommenden Jahren weiter stark nachgefragt werden.

Der Chart von Mosaic zeigt einen langfristigen Aufwärtstrend. Der 200-Tage-Durchschnitt wurde seit August 2020 nicht mehr unterschritten. Im Juni 2021 korrigierte The Mosaic und bildete in den letzten 5 Monaten eine Cup-with-handle-Formation aus. Überzeugt der kommende Q3-Bericht, dürfte die Aktie nach oben ausbrechen und den Aufwärtstrend fortsetzen.

The Mosaic konsolidierte in den letzten Monaten und bildet aktuell einen Henkel aus

In den letzten Jahren konnte The Mosaic kein stabiles Wachstum erzielen. Nach einem Verlust im Jahr 2019 stieg der Gewinn in 2020 jedoch wieder auf 1,75 USD je Aktie. Für das Gesamtjahr 2021 wird sogar ein Gewinn je Aktie von 4,89 USD erwartet. Die Aktie ist als zyklischer Industriewert einzuordnen, der stark von den Rohstoffpreisen abhängt.

Die Zahlen für das Q3 von Mosaic werden am 02.11.2021 präsentiert. Für das dritte Quartal erwarten Analysten einen Gewinn je Aktie von 1,56 USD (-0,02 USD in Q3 2020 aufgrund Covid-19). Der Umsatz soll auf 3,76 Mrd. USD ansteigen. Zuletzt profitierte das Unternehmen von steigenden Absatzpreisen.

Fazit: The Mosaic könnte als Lieferant von Pflanzennahrung eine Schlüsselrolle in der zukünftigen Nahrungsmittelindustrie einnehmen. Nach einer etwa 5-monatigen Cup-with-handle-Konsolidierung konnte die Aktie zuletzt neue Stärke aufbauen und erwartet die neuen Q3-Zahlen in einer engen Base. Ein Ausbruch über den Widerstand bei etwa 43,50 USD könnte als prozyklischer Einstieg genutzt werden.

 

Cross Country Healthcare (ISIN: US2274831047)


Bei Cross Country Healthcare handelt es sich um ein kleines Unternehmen, welches Fachkräfte im Pflege- und Medizinsektor vermittelt. Der Börsenwert von Cross Country Healthcare liegt aktuell bei 757 Mio. USD. Das Unternehmen wird vom ehemaligen Gründer geführt. Sein Ziel ist es, Cross Country Healthcare zu einer profitablen und skalierbaren Technologie-Plattform für die Vermittlung von Personal zu transformieren.

Cross Country dürfte in den kommenden Monaten und Jahren von der hohen Nachfrage nach Fachkräften im Gesundheitssektor profitieren. Die immer älter werdende US-Gesellschaft sowie die sinkende Zahl an qualifizierten Pflegekräften führt zu einem Ungleichgewicht, sodass die Vermittlung von Fachkräften entscheidend werden könnte.

Die Aktie von Cross Country Healthcare befindet sich seit 2021 in einem deutlichen Aufwärtstrend. Das Trend-Template von Mark Minvervini ist durchgehend erfüllt. Zudem zeigen die deutlichen Kurssprünge mit hohem Volumen nach Veröffentlichung der letzten Quartalsberichte, dass die Erwartungen der Analysten und Investoren stets übertroffen werden konnten. Zuletzt geriet die Aktie allerdings etwas unter Druck und kämpft gerade wieder mit der 50-Tage-Linie.

Mit den letzten Quartalszahlen konnte Cross Country Healthcare stets überraschen

Ein Blick auf die Finanzkennzahlen von Cross Country Healthcare zeigt, dass das Unternehmen in der Vergangenheit kaum wachsen konnte. Der Umsatz wies in den letzten Jahren starke Schwankungen auf und konnte nicht nachhaltig gesteigert werden. Die letzten Berichte und die Vision der digitalen Transformation wecken jedoch Phantasie bei den Analysten.

Die Zahlen für das Q3 von Cross Country Healthcare werden am 03.11.2021 präsentiert. Analysten erwarten einen Quartalsgewinn je Aktie von 0,34 USD (+191% ggü. Q3 2020) . Der Umsatz soll auf 319 Mio. USD (+64% ggü. Q3 2020) ansteigen.

Fazit: Cross Country dürfte als Vermittler von Fachkräften in Zukunft weiter vom Personalmangel im Pflege- und Medizinbereich profitieren. Aktuell konsolidiert die Aktie, könnte mit starken Q3-Zahlen die Analysten jedoch erneut überraschen und den Aufwärtstrend wiederaufnehmen. Ein Gap-Up über den 50-Tage-Durchschnitt mit hohem Volumen könnte als prozyklisches Einstiegssignal für Trader genutzt werden.

 

Ich wünsche euch für euer Handeln an den Kapitalmärkten viel Erfolg!

Bis zum nächsten Mal

Jonas Hofmann

 

Verwendete Tools:

 

Die vorgestellten Aktien sind alle Mitglied der Liste Top Growth 150 nach William O’Neill. In der Liste werden nach Vorbild der CANSLIM-Strategie die besten US-Aktien zusammengefasst, die sich durch starkes Wachstum und relative Stärke vom Gesamtmarkt abheben.

Tipp: Die Liste Top Growth 150 nach William O’Neill findest du über den TraderFox Trading-Desk. Um alle Funktionen nutzen zu können, empfehlen wir das Abo „Börsensoftware“: https://traderfox.de/bestellung/?step=0