aktien Magazin

Encore Wire - Ein Mix aus hohem Cash-Bestand, einem großen Aktienrückkaufprogramm und starken Quartalszahlen

Aktienanalysen Hinnerk Lührs 597 Leser

Liebe Leser,

obwohl der Aktienmarkt im Jahr 2022 einen historisch schwachen Börsenstart hinlegte, werden viele Unternehmen in den USA hohe Aktienrückkaufprogramme durchführen. Goldman Sachs schrieb noch Ende 2021, dass für das Jahr 2022 Aktienrückkaufprogramme in Höhe von mehr als 1 Bio. USD autorisiert wurden. Bei Recherche-Arbeiten in den letzten Wochen fielen mir zahlreiche Unternehmen auf, die überzeugende Q1-2022-Ergebnisse vorlegten und ihre Aktienrückkaufprogramme ausweiteten. Eines dieser Unternehmen, Encore Wire, möchte ich euch heute vorstellen. Viel Spaß!

Tipp: Verfolgen Sie die Trading- und Investment-Ideen von Hinnerk Lührs in der Trading-Masterclass (Montag bis Mittwoch von 18:30 Uhr bis 19:00).

> Weitere Infos zur Trading-Masterclass auf TraderFox-Katapult

Encore Wire - Ein führender Kabelhersteller aus den USA


Encore Wire (“Encore”) gilt als einer der branchenführenden Hersteller und Verkäufer einer breiten Palette von elektrischen Gebäudedrähten für die Innenverkabelung in Gewerbe- und Industriegebäuden, Häusern und Wohnungen sowie Datencentren. Das Unternehmen bietet u.a. elektrische Drähte an, darunter metallummantelte, gepanzerte Kabel, Photovoltaikkabel und blanke Kupferkabel. Die Fabrik und die Hauptgeschäftsstelle von Encore befinden sich alle auf einem großen Gelände. Dieser einzige Standort ermöglicht die kostengünstige Herstellung, den Vertrieb und die Verwaltung.

Encore ist einer der kostengünstigsten Kabelhersteller in den USA und die Fabrik zeichnet sich durch hochautomatisierte Fertigungsanlagen und einen integrierten Produktionsprozess aus. In den kommenden zwei Jahren wird Encore weitere 150 bis 170 Mio. USD pro Jahr in die Logistik und Fabrikautomatisierung investieren. Daraufhin werden die Investitionsausgaben voraussichtlich auf 80-100 Mio. USD pro Jahr fallen. Nachstehende ist ein Foto der Fabrik von Encore zu sehen. Die Produkte werden in der Fabrik hergestellt und verladen. Außerdem wird in der Fabrik Kupfer recycelt, um die Inputkosten zu senken.

Quelle: https://encorewire-prod.imgix.net/media/investors/2022/WIRE-Shareholder%20Value%20Presentation-Widescreen-March-31-2022.pdf

Branchenweit führende Auftragsabwicklungsquoten und Lieferschnelligkeit


Strategisch wichtig sind für Encore branchenweit führende Auftragsabwicklungsquoten. Encore möchte starke Kundenbeziehungen aufbauen, was primär durch schnelle Lieferungen und die schnelle Abwicklung von Anfragen und Rücksendungen gewährleistet wird. Um eine hohe Lieferschnelligkeit zu garantieren, hält Encore dauerhaft größere Produktvorräte. Außerdem legt Encore nach eigenen Angaben großen Wert auf einen exzellenten Kundenservice. 

Die Hauptkunden von Encore sind Elektrogroßhändler, die Baudraht und eine Vielzahl anderer Produkte an Elektroinstallateure verkaufen. Drei Kunden machen mehr als 10 % am Gesamtumsatz aus. Insgesamt sind die Kunden jedoch zahlreich und breit gefächert. Viele Elektrogroßhändler wollen laut Encore ihre Lagerbestände verschlanken, sodass eine schnelle Liefergeschwindigkeit vorausgesetzt sein muss. Da Encore selbst hohe Lagerbestände hält und branchenführende Liefergeschwindigkeiten hat, dürfte dieser Trend keine Gefahr für das Unternehmen darstellen. 

Eine Spekulation auf den Kupferpreis: Die Gewinnmarge springt von 5,96 % auf 20,88 % in einem Jahr


Die wichtigsten Rohstoffe, die Encore für die Herstellung seiner Produkte verwendet, sind Kupferkathoden, Kupferschrott, thermoplastische PVC-Verbindungen, XLPE-Verbindungen, Aluminium, Stahl, Papier und Nylon. Kupfer ist der mit Abstand wichtigste Rohstoff und machte im Jahr 2021 ganze 81,7 % der Rohstoffkosten aus. Das Kupfer wird direkt von Bergbauunternehmen und Rohstoffmaklern bezogen. Der Preis ergibt sich monatlich auf Basis des durchschnittlichen Tagesschlusskurs zuzüglich eines ausgehandelten Aufschlags. Demnach hängen die Inputkosten von Encore stark von der Entwicklung des Kupferpreises ab.

Interessanterweise werden einige Rohstoffe auch selbst von Encore hergestellt. Zum Beispiel wurde der gesamte Bedarf an Kupferlackdraht im Jahr 2021 in der unternehmenseigenen Gießerei hergestellt. Für die Produktion wird der anfallende Kupferschrott benutzt. Auch der überwiegende Anteil des PVC-Bedarfs wird von Encore in einer eigenen Anlage hergestellt. Durch das Recycling des gesamtes Kupferschrotts kann Encore die Produktionskosten senken.

Die Kupferpreis-Fluktuationen sind für Encore kein großes Risiko. Zwar steigen die Inputkosten, allerdings ist es branchenüblich in der Kupferindustrie, dass Kupferkabel zu einem Festpreis zuzüglich dem tagesaktuell berechneten Kupferpreis verkauft werden. Diese Art von Vertrag wurde nach dem Zusammenbruch des Kupferpreises im Jahr 2010 eingeführt. Steigende Rohstoffpreise werden demnach umgehend an den Endkunden abgewälzt. In den letzten Monaten explodierte der Kupferpreis (siehe Chart).

Quelle: https://tradingeconomics.com/commodity/copper

Entsprechend des Kupferpreis-Anstiegs sprang auch der Umsatz von Encore von 1,28 Mrd. USD im Jahr 2020 auf 2,59 Mrd. USD im Jahr 2021. Encore konnte jedoch nicht nur die Preise weitergeben, sondern auch die Gewinnmarge von 5,96 % im Jahr 2020 auf 20,88 % im Jahr 2021 steigern. Der Nettogewinn vervielfachte sich von 76,1 Mio. USD im Jahr 2020 auf 541,4 Mio. USD im Jahr 2021. Bei Encore handelt es sich demnach auch um eine Spekulation auf den Kupferpreis, denn die Profitabilität des Kabelherstellers steigt überproportional mit steigenden Kupferpreisen.

Kabelhersteller im Wettbewerb - Trotzdem ein Wachstumsmarkt?


In der Elektrodraht- und Kabelindustrie herrscht ein starker Wettbewerb. Encore konkurriert laut eigenen Angaben mit zahlreichen Unternehmen. Zu den Hauptkonkurrenten von Encore gehören die Unternehmen Southwire Company, Cerro Wire LLC, General Cable und AFC Cable Systems, Inc. Positiv ist jedoch, dass Encore auf einem Wachstumsmarkt operiert. Laut Allied Market Research und Fortune Business Insights soll der Markt für Kupferkabel bis 2030 um 6 % pro Jahr wachsen. Die Nachfrage wird vor allem durch den Ausbau von intelligenten Stromnetzen, Datencentren und 5G-Netzwerken getrieben. Encore dürfte von diesen Trends profitieren.

Hinzu kommt, dass der Kupferpreis zahlreicher Analysten zufolge in den kommenden zehn Jahren steigen wird. Um neue Kupferproduktion auf den Markt zu bringen, sind große Investitionsprojekte nötig, von welchen es in der Vergangenheit zu wenige gab. Selbst wenn heute ein neues Projekt gestartet wird, dauert es zwischen sieben und acht Jahren bis die neue Produktion auf den Markt kommt. Rystad Energy prognostiziert, dass die globale Kupfer-Nachfrage im Jahr 2030 das Kupfer-Angebot um 6 Mio. Tonnen überschreiten wird. Während die Kupfernachfrage von 2021 bis 2030 um 16 % zunehmen soll, wird das Kupfer-Angebot voraussichtlich um 12 % abnehmen (siehe Chart).

Quelle: https://www.rystadenergy.com/newsevents/news/press-releases/copper-supply-deficit-of-6-million-tons-by-2030-threatens-renewables-evs-as-investment-lags-demand/

Unverschuldet, 466,1 Mio. USD Cash und ein großes Aktienrückkaufprogramm


Encore wächst zu 100 % organisch, hat keinen Goodwill in der Bilanz, ist unverschuldet, sitzt auf 466,1 Mio. USD Cash, kann mit Industrie-führenden Lieferzeiten von 24-48 Stunden bei einer 100 % Auftragsabwicklungsquote überzeugen und gewinnt laut Management Marktanteile. Die letzten Quartalszahlen waren stark. Der Umsatz wuchs um 63 % und ein Aktienrückkaufprogramm über 2 Mio. Aktien (10 % der Marktkapitalisierung) wurde autorisiert. Für das kommende Jahr erwarten die Analysten einen Gewinn je Aktie von 20,91 USD, was einem KGV22 von 6,2 entspricht. 

In Anbetracht des niedrigen KGVs, des großen Aktienrückkaufprogramms und der Tatsache, dass Encore’s Marktkapitalisierung zu 18,1 % mit Cash unterfüttert ist, sieht Encore fair bewertet aus. Die zukünftige Entwicklung hängt zwar stark vom Kupferpreis ab, allerdings dürfte die Nachfrage nach Kupfer im Zuge des Wandels hin zur E-Mobilität, der Digitalisierung, dem Ausbau von erneuerbaren Energien und der Stromnetze und des Infrastruktur-Pakets in den USA zunehmen. Nachstehend der Qualitäts-Check von Encore.

Qualitäts-Check: https://aktie.traderfox.com/visualizations/2361964

Beste Grüße,

Hinnerk Lührs

Tipp: Verfolgen Sie die Trading- und Investment-Ideen von Hinnerk Lührs in der Trading-Masterclass (Montag bis Mittwoch von 18:30 Uhr bis 19:00).

> Weitere Infos zur Trading-Masterclass auf TraderFox-Katapult


Bildherkunft: Unsplash