aktien Magazin

Take-Two liefert starke Zahlen und ermutigenden Ausblick

Artikel, Hot-News Fabio Fuoco 258 Leser

Das Gaming-Entwicklerstudio, zu dem namhafte Spiele wie „Grand Theft Auto“ oder „Red Dead Redemption“ gehören, hat gestern starke Zahlen zum abgelaufenen Quartal gemeldet. Take-Two konnte seinen Umsatz in Q4 (abweichendes Geschäftsjahr) im Vergleich zum Vorjahresquartal, um 11 % auf 930 Mio. USD erhöhen. Die wiederkehrenden Einnahmen, welche sich aus In-Game-Käufen zusammensetzen, stiegen um 1 % und machten 63 % des Gesamtumsatzes aus. Der Gewinn je Aktie lag bei 0,95 USD, wohingegen Analysten lediglich 0,65 USD erwartet hatten.

Zu den Hauptumsatztreibern gehörten die Spiele NBA 2K22, NBA 2K21 und GTA Online sowie GTA V. Die Produkt-Pipeline von Take Two ist prall gefüllt. Zudem wurde Anfang des Jahres die Übernahme von dem Mobile-Entwickler Zynga bekannt gegeben, was die Gewinnmarge langfristig in neue Höhen katapultieren dürfte. Im nächsten Jahr soll „GTA: The Triology – The Definitive Edition“ als Mobile-Version veröffentlicht werden.

Für das Gesamtjahr 2023 erwartet das Management im Mittel einen neuen Nettobuchungs-Rekord in Höhe von 3,80 Mrd. USD, was einem Wachstum von rund 9 % entsprechen würde. Das EPS soll bei rund 2 USD liegen (2022: 3,58 USD). Die Zynga-Übernahme ist bei diesem Ausblick nicht berücksichtigt worden.


Bildherkunft: pixabay.com