aktien Magazin

Werde ich jetzt doch noch zum Trader?

Leitfaden Martin König 956 Leser

Jeder kennt die wichtige Unterscheidung zwischen Investor und Trader. Ein Investor handelt wenig und langfristig, ein Trader handelt viel und kurzfristig. Soweit so gut. Ich habe mich gefragt, ob beide ihre Entscheidungen auf Basis der selben Informationen fällen. Welchen Grund, welche Information, nimmt ein Trader als Motivation für einen Kauf. Und würde ein Investor genau das selbe tun, mit der gleichen Begründung, aber die Aktie einfach länger halten? Vermutlich nein. Also wie funktioniert der Entscheidungsprozeß beider Marktteilnehmer? Beide haben die Qual der Wahl aus zehntausenden Aktien die paar zu finden, welche ins Depot wandern sollen.

Ein Ansatz ist, alle Unternehmensdaten in einer großen Datenbank zu erfassen, sachlogisch sinnvolle Filter- und Sortiermechanismen darüber laufen zu lasssen und dann die besten Ergebnisse, sprich Aktien, zu kaufen. Bei diesem Verfahren kommt es weniger darauf an was ein Unternehmen macht, sondern vielmehr ob es es gut macht! Ob nun Gummibärchen oder Motoren gebaut werden ist vollkommen egal, Hauptsache der Laden läuft langsfristig gut. Dieses Vorgehen kennen wir gut. Das ist unsere Philosophie des systematischen Investierens, die wir bei Qualitinvest umsetzen.

mk-qi-0002
(Hier mal eine Übersicht über alle Werte des High Quality Alpha Selection und ihre Scoring Werte von aktie.traderfox.com.)

Was macht aber nun ein Trader? Er schaut nicht "von oben" auf die Menge aller Unternehmen und analysiert distanziert das große Ganze. Er bildet sich vielmehr eine Meinung zu den aktuellen Ereignissen einzelner Firmen. Er kennt seine Kaufkandidaten sehr genau und kann neue Informationen, welche über den Nachrichtenticker kommen, zügig einordnen. Sein Wissen kann dabei gar nicht alle Unternehmen umfassen. Er ist limitiert oder besser gesagt spezialisiert auf das Tagesgeschehen einiger vielleicht hundert Unternehmen. Jede Informationen wird von ihm sofort im Kontext des Unternehmens oder auch der Branche bewertet. Um als Trader erfolgreich zu sein, benötigt man viel Wissen und Erfahrung. Außerdem braucht man freie Zeit, um sich "ständig" auf dem Laufenden zu halten.

Ich bezweifle sehr stark, dass jeder das Zeug zu einem erfolgreichen Trader hat. Bei mir fehlt sicherlich das Wissen, die Zeit und das Talent. Investor sein hingegen, das kriege ich hin! Was mir beim Schreiben der Zeilen aber gerade auffällt ist, dass ich mich jedoch sehr gerne mit den (wenigen) Unternehmen aus den Ranglisten und Portfolien meiner Strategien beschäftige. Ich versuche zu verstehen, was sie machen und ob sie es gut machen. Und wenn ich jetzt noch eine aktuelle Meldung mit unerwartet besseren Unternehmenszahlen sehen würde, die mich verleitet, weitere Aktien des Unternehmens zu kaufen, dann... ui dann werde ich doch noch zum Trader!