aktien Magazin

Chartanalyse J.B. Hunt: Die hohe Nachfrage nach Transportdienstleistungen treibt die Umsätze nach oben!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 600 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von J.B. Hunt geben. Das Transportunternehmen ist mit über 20 Mrd. USD an der Börse bewertet.

J.B. Hunt wurde 1961 gegründet und gehört in den USA zu den führenden Transport-Dienstleistern. Das Unternehmen bedient dabei einen breiten Kundenstamm aus unterschiedlichsten Firmensegmenten in Nordamerika, Mexiko und Kanada. 

Durch Kooperationen kommen die Waren schnell ans Ziel

J.B. Hunt transportiert persönliche Wertgegenstände ebenso wie Industriewaren, Finanzgüter und medizinische Geräte.

Der Transport erfolgt direkt und auf dem schnellsten Weg wobei J.B. entweder die eigene LKW-Flotte mit Fahrern einsetzt oder auf die Leistungen von Vertragspartnern zurückgreift.

JB Hunt kooperiert auch mit den meisten amerikanischen Eisenbahngesellschaften, um Lastwagenladungen, verpackt in Containern und Waggons, schnellstmöglich ans Ziel zu befördern. 

Starke Q3-Zahlen

JB Hunt steigerte den Umsatz im dritten Quartal von 2,47 Milliarden USD im Vorjahr um 27,1% auf 3,14 Milliarden USD. Der Gewinn des Unternehmens belief sich auf 199,83 Millionen USD oder 1,88 USD pro Aktie. Analysten hatten hier 1,77 USD pro Aktie erwartet. Im gleichen Zeitraum standen hier im Vorjahr 125,50 Millionen USD oder 1,18 USD pro Aktie in den Büchern.

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen hoben die Analysten reihenweise ihre Daumen. Wells Fargo stuft den Transportdienstleister zum Beispiel mit Übergewichten ein und sieht das Kursziel bei 216 USD.

Über 100.000 Container

Die Nachfrage nach Industrie- und Einzelhandelswaren ist nach wie vor sehr stark. Das gesamtwirtschaftliche Wachstum ist gut für das Transportunternehmen, da eine erhöhte Produktion bedeutet, dass mehr Waren zu mehr Kunden transportiert werden müssen. Von den verschiedenen Transportmitteln in den USA ist der LKW-Verkehr der Größte und bedient mehr als 70% des Frachtgewichts.

Eine Fahrerknappheit dürfte aber weiterhin bestehen, was zu Kapazitätsengpässen bei den Speditionen führen wird. Um die Nachfrage zu unterstützen, fügte J.B. Hunt 12.000 neue intermodale Container hinzu, um damit das effizienteste Transportnetzwerk in Nordamerika zu sein. Insgesamt hat das Unternehmen nun über 100.000 intermodale Container, und die Zahl wächst weiter.

Den Verladern bietet der Container-Ausbau mehr Möglichkeiten auf dem Weg zu Kostensenkungen und insgesamt effizienteren Transporten. Sie profitieren davon, dass sie einige Lasten vom Straßenverkehr auf die Schiene umstellen können und so auch Emissionen reduzieren. 

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält J.B. Hunt 14 von 15 möglichen Punkten.

Der Transport-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 9,26% in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 5,36% aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 16,51% jährlich zu.

Die historische Saisonalität zur Aktien-Performance, weist die Monate Oktober bis Jänner als ein sehr profitables Zeitfenster aus.

Fazit

Die US-Wirtschaft erholt sich. Es ist ein erheblicher Anstieg der Industrie- und Einzelhandelsgüter und eine starke Erholung in einer Reihe von Endmärkten zu erkennen. Dies dürfte das Wachstum des Transportsektors weiter ankurbeln. 

Da die Frachtnachfrage weiter steigt, ist zu erwarten, dass die Kapazitätsengpässe noch ausgeprägter werden. Dies wird die Frachtraten erhöhen und zu Umsatzsteigerungen führen.

Sehen wir uns nun den Tageschart von J.B. Hunt (JBHT) an:

Die Aktie eröffnete letzten Freitag, nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen mit einem GAP-Up unter hohem Volumen. In Folge griffen die Anleger bei dem Papier weiter zu und sorgten für steigende Kurse. Die Aktie notiert auf einem neuen Allzeithoch. Für einen Einstieg möchte ich einen Rücksetzer abwarten. Dazu habe ich mir einen Alarm bei 190 USD direkt in den Chart gelegt.  

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

 

Bildquelle: https://www.jbhunt.com

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.