aktien Magazin

Chartanalyse Kraft Heinz: Steilvorlage - Schafft die Aktie den Turnaround?

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 553 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Kraft Heinz geben. Das Konsumgüterunternehmen ist mit über 49 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Die Kraft Heinz Company ist das drittgrößte Lebensmittel- und Getränkeunternehmen in Nordamerika und mit mehr als acht Marken im Wert von 1 Milliarde USD das fünftgrößte der Welt. Zur Produktpalette zählen Fertiggerichte, Erfrischungsgetränke, Kaffee, Käse und viele weitere Lebensmittel.

Bildquelle: https://www.kraftheinzcompany.com/brands.html

Das Portfolio umfasst einige der beliebtesten Lebensmittelmarken die auch hierzulande bekannt sind wie Kraft, Heinz, Capri Sun, oder Philadelphia.

Pandemie-Gewinner

Hersteller verpackter Lebensmittel gehörten im vergangenen Jahr zu den Pandemie-Gewinnern. Die Verbraucher griffen während der Ausgangsbeschränkungen bei Tiefkühlgerichten, Saucen und Suppen zu. Eine angespannte Lieferkette hat jedoch die Fracht- und Personalkosten in die Höhe getrieben. Kraft Heinz hatte auch mit steigenden Kosten für Getreide, Fleisch und Speiseöle zu kämpfen. 

Der Konsumgüterkonzern konnte dabei aber besser mit den steigenden Kosten und dem Anstieg der Nachfrage umgehen, als von Analysten erwartet wurde. Kraft Heinz will die Preise für seine Snacks und Gewürze weiter erhöhen, um den steigenden Rohstoff- und Transportkosten entgegenzuwirken. Kraft hat durch die Senkung der Kosten und die Veräußerung schleppender Geschäfte auch eine gute Grundlage für die Zukunft gelegt.

Neue Geschäftsstrategie

Mit einer neuen Geschäftsstrategie sollen nun höhere Wachstumsziele erreicht werden. Ein Schwerpunkt des Agile@Scale-Programms ist die Entwicklung interner technischer Fähigkeiten, die mit Big-Tech-Know-How kombiniert werden sollen. Kraft hat bereits eine Partnerschaft mit Google angekündigt, um dabei Bereiche wie das Marketing zu optimieren. Agile@Scale soll Kraft neue Wachstumschancen eröffnen und höhere Effizienzen ermöglichen, welche dann weitere Investitionen in die Marken zulassen.

Die Wachstumsaussichten für das bereinigte Ergebnis pro Aktie wurden nun auf einen Bereich von 6 - 8 % gegenüber dem vorherigen Ausblick von 4 - 6 % angehoben. Auch die organische Nettoumsatzwachstumsprognose wurde auf 2 - 3 % gegenüber der vorherigen Schätzung von 1 - 2 % erhöht.

Reicht das für einen Turnaround?

Die aktuelle Bewertung des Papiers ist attraktiv, aber die Marken von Kraft Heinz haben weniger Marktmacht als die seiner qualitativ stärker aufgestellten Konsumgüter-Mitbewerber wie Nestle oder Coca Cola. Hier ist die Bewertung zwar höher, aber man kauft sich dafür solide Unternehmen.

Kraft kämpft bereits viele Jahre lang, weil sich das Konsumgüterunternehmen darauf konzentrierte, die Kosten zu senken, anstatt in neue Produkte zu investieren, wachstumsstarke Marken zu kaufen und neue Marketingkampagnen zu starten.

Bewertung und Dividende

Das geschätzte KGV 2022E des Konsumgüterunternehmens liegt bei rund 15. Die Dividendenrendite wird bei knapp 4% erwartet.

Fazit

Konsumgüter sind Produkte, die immer gekauft werden müssen. Daher profitieren in Krisenzeiten besonders die Konsumgüterhersteller.

Wenn es Kraft Heinz schafft, die Kunden weiter von seinen Produkten zu überzeugen, könnte dies auch zu weiterem Wachstum führen.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Kraft Heinz (KHC) an:

Die Aktie konnte nach der Veröffentlichung der Ergebnisse für 2021 durchstarten. Die Bullen konnten sowohl die Abwärtstrendlinie, als auch den Widerstand bei 38 USD überwinden. Nach diesem steilen Anstieg ist es nun wahrscheinlich, dass es zu einem Rücksetzer kommen könnte. Damit ich über einen möglichen Pullback sofort informiert werde, habe ich mir einen Alarm bei rund 39 USD direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.