aktien Magazin

Chartanalyse Nutrien: Die Aktien des Düngemittelproduzenten sind stark gefragt!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 698 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch auf die Aktie von Nutrien aufmerksam machen. Der Düngemittelproduzent ist mit über 56 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Nutrien ist ein Unternehmen, welches sich mit der Produktion und dem Vertrieb von Produkten für landwirtschaftliche, industrielle und Futtermittel-Kunden beschäftigt. Im Segment Einzelhandel vertreibt das Unternehmen Pflanzennährstoffe, Pflanzenschutzmittel, Saatgut und andere Waren. Weiters erzeugt Nutrien chemische Nährstoffe wie Kali, Stickstoff und Phosphat, welche in jedem Produkt enthalten sind. Das Unternehmen wurde 2017 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Calgary, Kanada.

Führender Kaliproduzent

Nutrien könnte im Fall von länger anhaltenden Sanktionen gegen Belarus seine Düngemittelproduktion hochfahren. Wegen der starken Nachfrage der Landwirte und sanktionsbedingter Engpässe erwartet Nutrien im laufenden Jahr beim Kalidünger einen Rekordabsatz von 13,7 bis 14,3 Millionen Tonnen. Sollten die Einfuhrbeschränkungen für Produkte aus Belarus, einem der größten Kaliproduzenten der Welt, einen stärkeren Einfluss auf das weltweite Angebot haben, könnte die Produktion auch noch ausgebaut werden.

Bildquelle: https://www.nutrien.com



Im vergangenen Jahr erhöhte Nutrien den Kalidünger-Absatz auf einen Rekordwert von 13,6 Millionen Tonnen. Zusammen mit den anziehenden Preisen und guten Geschäften in den anderen Sparten zog der Umsatz um ein Drittel auf knapp 28 Milliarden USD an. Das Ebitda lag mit etwas mehr als sieben Milliarden USD fast doppelt so hoch wie im Vorjahr. 2022 rechnet Nutrien mit einem Anstieg des operativen Gewinns auf 10 bis 11,2 Milliarden USD. Die Gewinnprognose lag über den Erwartungen der Analysten und auch das Ergebnis 2021 fiel besser aus als prognostiziert.

Analysten Support

Die kanadische Bank RBC hat das Kursziel für die Aktien des Düngemittelunternehmens von 90 auf 120 USD angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Durch den Ukraine-Krieg haben die Papiere von Nutrien noch Spielraum nach oben. Nutrien ist breit aufgestellt und generiert stabile Barmittel.

Versorgungsprobleme sorgen für steigende Preise

Nutrien ist der größte globale Produzent von Kali. Der Kali-Preis ist über 800 USD pro Tonne gestiegen - das höchste Niveau seit fast 14 Jahren. Russland ist auch einer der größten Düngemittelhersteller auf der ganzen Welt. Die Produkte könnten jedoch nach den Sanktionen auf Hürden auf dem Weltmarkt treffen. Abgesehen von höheren Preisen wird Nutrien wahrscheinlich mehr Geschäfte machen.

Versorgungsprobleme bei Kali waren schon lange vor der russischen Invasion ein Thema. Belarus war einer der wichtigsten Produzenten von Kali. Exportbedenken und US-Sanktionen störten jedoch die Lieferkette und trieben die Preise in die Höhe.

Aktien Wachstums-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Nutrien 15 von 15 möglichen Punkten.

Der Pflanzenschutz-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 17,64 % in den letzten 2 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 80,36 % aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 4 Jahre um 16,39 % jährlich zu.

Fazit

Da die russische Düngemittelversorgung von den Märkten abgeschnitten wird, scheint der kanadische Riese gut positioniert zu sein, um die Lücke zu füllen. Wie schnell Nutrien seine Produktion hochfährt, bleibt abzuwarten. Da die Beschränkungen für russische Unternehmen zunehmen, könnten die Düngemittelpreise weiter steigen und damit auch den Nutrien-Aktien helfen.

Das KGV liegt bei 18, was im Vergleich zum historischen Durchschnitt günstig ist. Anleger könnten auf einen weiteren dynamischen Anstieg setzen, solange das Makrobild positiv bleibt.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Nutrien (NTR) an:

Nach ihrer Seitwärtsphase ist die Aktie des Düngemittelspezialisten Ende Februar dynamisch nach oben gezogen. Danach sahen wir die Konsolidierung über der 20-Tageline in Form eines bullischen Wimpels. Hier konnte die Aktie heute nach oben ausbrechen und dabei auf ein neues Rekordhoch ziehen. Wenn es die Bullen ernst meinen, sollten sie dieses Trendfolgesignal nicht ignorieren.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.