aktien Magazin

Chartanalyse Waste Management: Das Müll-Geschäft ist nicht sexy, aber sehr lukrativ!

Artikel, Chartanalysen Wolfgang Zussner 1.312 Leser

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Waste Management geben. Der Müll-Gigant ist mit über 67 Mrd. USD an der Börse bewertet.

Das Entsorgungsunternehmen verdient Mülliarden

Es ist an der Zeit, etwas trashig zu werden. Das Geschäft mit dem Müll ist zwar unsexy, aber es werden dabei Milliarden USD verdient.

Waste Management ist mit über 50.000 Mitarbeitern der dominierende Player im US-Müllgeschäft. Das Unternehmen generiert Einnahmen durch das Sammeln von Hausmüll, Gewerbemüll und Industriemüll. Waste Management verwaltet auch Deponien und ist im Recycling tätig. Mit dem im Recycling-Prozess erzeugtem Biogas betreibt der Müll-Spezialist seine LKW-Flotte, welche zu einem Großteil mit Biogas betrieben wird.

Burggraben

Einen gewissen Burggraben verschafft Waste Management die Tatsache, dass wenig neue Mülldeponien genehmigt werden. Andererseits verstärkt sich das Unternehmen durch Übernahmen. Aktien mit einer monopolartigen Stellung gibt es nicht wie Sand am Meer. 

Waste Management betreibt auch eigene Solar- und Windenergieanlagen auf seinen Deponien und setzt dadurch ein starkes Zeichen beim Thema Nachhaltigkeit. Der Abfall- und Recyclingspezialist ist kein schnell wachsendes Unternehmen, aber er ist ein stabiler Player in einem Geschäft, dass weiter zunehmen dürfte. 

Dadurch das die Menschen an ihre Arbeitsplätze zurückkehren und so wieder mehr Müll bei den Unternehmen anfällt, nimmt auch das Geschäft von Waste Management wieder zu. Das Müllunternehmen profitiert auch davon, wenn mehr Menschen essen gehen oder Veranstaltungen besuchen.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com  erhält Waste Management 11 von 15 möglichen Punkten.

Der Müll-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 5,67 % in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 10,18 % aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 16,51 % jährlich zu.

Im Robustheits-Check „The Big Call“ räumt Waste Management die volle Punktezahl ab. Dies macht die Aktie auch für eine Investition, oder eine längerfristig angelegte gehebelte Spekulation interessant.

Fazit

Das Thema Müll wird uns noch lange begleiten. Das Recycling aber auch die Energiegewinnung aus Abfällen wird weiter an Bedeutung gewinnen.

Durch die laufende Entsorgung erhält Waste Management stetige Cashflows. Wer ein Haar in der Suppe sucht, findet dies mit der etwas höheren Bewertung.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Waste Management (WM) an:

Die Aktie setzte von ihrem Allzeithoch bei 168 USD, welches Ende November letzten Jahres erreicht wurde, bis unter 140 USD zurück. In Folge konnte sich das Papier des Müllunternehmens wieder erholen und hat eine Tassenformation ausgebildet. Aktuell sehen wir den Pullback zur 20-Tagelinie. Von hier aus könnten die Bullen den Angriff auf das Rekordhoch starten. Damit ich sofort informiert werde, wenn die Aktie wieder Stärke zeigt, habe ich mir einen Alarm bei 162,35 USD direkt in den Chart gelegt.

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.