aktien Magazin

Das sind die Lieblings-Megatrends der Finanzblogger!

Artikel, Influencer-Lifestyle Philipp Karges 1.022 Leser

Liebe Leser,

die Megatrends der Zukunft haben einen entscheidenden Einfluss auf unsere Rendite an der Börse. Gelingt es uns diese rechtzeitig zu erkennen, können wir frühzeitig auf die passenden Aktien setzen. Wir haben diese Woche Finanzblogger gefragt, was ihre Lieblings-Megatrends sind und wie sie diese spielen. Die vollständigen Antworten könnt ihr in diesem Artikel erfahren.

 

Vita (Instagram: Finanzkroko):




Es gibt viele interessante Megatrends wie Cyber Security, Künstliche Intelligenz, E-Commerce, Cloud, Payment und erneuerbare Energie. Ich denke aber, dass die nächsten 10 Jahre sehr stark von dem Megatrend Künstliche Intelligenz in Verbindung mit Games geprägt werden. Hier setze ich vor allem auf Unternehmen, die mehrere Megatrends abdecken - das sind zum Beispiel Nvidia, Tencent und Activision Blizzard. Die Welt verändert sich - sie dreht sich weiter... Die Menschen haben immer mehr Freizeit und diese will genutzt werden. Immer mehr Spieler geben mehr Geld für virtuelle Unterhaltung aus. Und da kommt für mich der Megatrend Games mit E-Sports zum Einsatz mit den genannten Aktien.  Auch Monats- und Jahresabos werden öfter in Anspruch genommen. In Deutschland gibt es derzeit etwa 35 Millionen Spieler mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren. Laut Prognose soll dieses Jahr die Gaming-Branche etwa 160 Mrd. US-Dollar weltweit einnehmen - 2025 sollen es dann bereits 300 Mrd. US-Dollar sein. Einen weiteren Schub könnte der Branche der Trend Cloud-Gaming geben! 

René und Sebi (Instagram: Aktien.kauf):


Unser Lieblings-Megatrend ist der demographische Wandel. Die Lebenserwartung der Menschen steigt immer weiter, was auf den ersten Blick eine durchaus erfreuliche Entwicklung darstellt. Mit steigendem Lebensalter geht allerdings auch die ein oder andere unerfreuliche Entwicklung einher: Wir müssen häufiger zum Arzt, die Behandlungskosten steigen, wir benötigen mehr Medikamente, wir müssen uns mehr Operationen unterziehen, wir müssen öfter ins Krankenhaus, die Krankenhausaufenthalte verlängern sich etc.

Um diesen Gegebenheiten gerecht zu werden, ist es umso wichtiger, dass sich die Medizintechnik, Medikamentenforschung, etc. im Gleichschritt weiterentwickelt. Um als Aktionär an diesen Entwicklungen partizipieren zu können, fokussieren wir uns auf Qualitätsunternehmen, die bereits in der Vergangenheit durch ihre Marktposition, Know-how, Patente oder ähnlichem bewiesen haben, dass sie dafür gut aufgestellt sind. Als Beispiele könnte man unter anderem Siemens Healthineers, Fresenius oder Johnson&Johnson anführen.

Maurice Bork (Instagram: Maurice Bork)


In den nächsten 25 Jahren werden nicht die US-Verbraucher oder die Europäer die Lokomotive des globalen Wachstums sein. Es werden die eine Milliarde Menschen in Asien sein, die zur Mittelschicht aufschließen. Das sehe ich persönlich als den wichtigsten Trend der nächsten Jahrzehnte an. Vor 30 Jahren lag die Wirtschaftsleistung der Volksrepublik China kaufkraftbereinigt bei einem Bruchteil des Bruttosozialprodukts Westeuropas oder der USA. Bereits heute ist China kaufkraftbereinigt die größte Volkswirtschaft der Welt. Selbiges werden wir aus meiner Sicht nun mit Indien erleben. Die Hälfte der derzeit fast 1,4 Milliarden Inder ist noch keine Mitte 20! Indien hat einen Nettozuwachs von etwas mehr als 40.000 Menschen pro Tag. Das bedeutet, dass Indien rechnerisch alle zwei Wochen eine Großstadt von der Größe Essens dazubekommt, alle 5 Wochen ein München und in jedem Jahr ein weiteres Kalkutta. Voraussichtlich 2040 wird Indien kaufkraftparitätisch die USA überholen und zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt aufsteigen. Um an diesem Wachstumstrend zu partizipieren, bespare ich monatlich einen Indien ETF mit 1.000 € und zusätzlich einen Emerging Markets Asia ETF mit weiteren 1.000 €.

 

Tipp: Auf Instagram stellen wir Finanzbloggern regelmäßig spannende Fragen zu den wichtigsten Themen rund um die Themen Börse und Geldanlage. Wenn du auf dem aktuellsten Stand bleiben möchtest, folg uns doch gerne.

 

Liebe Grüße,

Philipp