aktien Magazin

Diese 5 Aktien aus der Old Economy überzeugen die Anleger und setzen ihre Rallye fort

Aktien-Screener Jonas Hofmann 1.241 Leser

Liebe Leser,

in den letzten Monaten waren zyklische Aktien und Value-Unternehmen in der Favoritenrolle. Während hochbewertete Wachstums-Aktien zum Teil stark abverkauft wurden, konnten sich Anleger über die Gewinne bei Industrie-Werten, Rohstoff-Aktien sowie Unternehmen aus der Finanzbranche und dem Konsumsektor freuen.

Um zu erkennen, welche Aktien jetzt noch ein guter Pick sein könnten, lohnt sich ein Blick auf die Quartalszahlen. Aktien, die für positive Überraschungen sorgen und mit Gap Ups auf die Zahlen reagieren, wurden von Analysten häufig zu pessimistisch bewertet. Die positiven Nachrichten können nun auf mittel- bis langfristige Sicht eine Neubewertung auslösen und den Anfang einer Rallye einleiten.

Tipp: Um euch auf die Veröffentlichung der Quartalszahlen vorzubereiten, nutzt ihr am besten den Earnings-Kalender im TraderFox Trading-Desk auf https://traderfox.com.

Earnings-Kalender im TraderFox Trading-Desk

Um auf Aktien aufmerksam zu werden, die mit ihren Quartalszahlen positiv überrascht haben, nutzen wir den TraderFox Trading-Desk. Dabei suchen wir Aktien, die letzte Woche ihre Zahlen veröffentlicht haben und mit hohem Volumen und einem deutlichen Kursplus reagierten.

Eine Aktie, die bereits seit einigen Monaten stark performt und mit den Zahlen für einen weiteren Aufwärtsimpuls sorgen konnte, ist der Öl- und Energiekonzern Exxon Mobil (ISIN: US30231G1022). Der Gewinn je Aktie für das Q4 lag mit 2,05 USD je Aktie knapp 5% über den Erwartungen. Der Energiekonzern profitiert deutlich von der Erholung der Kraftstoffnachfrage und höheren Margen durch gestiegene Ölpreise.

Die Quartalszahlen sorgten erneut für Kaufdruck bei Exxon Mobil

Doch nicht nur im Öl-Sektor gab es positive Überraschungen. In diesem Artikel schauen wir uns 5 weitere Titel der Old Economy an, die vergangene Woche starke Zahlen zeigten und vom Konjunkturaufschwung weiter profitieren dürften.

 

Das Geschäft mit Spezialchemie läuft gut


Cabot Corp. (ISIN: US1270551013) ist ein Hersteller von Spezialchemikalien und leistungsfähigen Werkstoffen, der sich unter anderem auf die Produktion von Gummis, Kohlenstoffen, Farbpigmenten für Tintenstrahl-Drucker und Elastomeren konzentriert. Im vergangenen Quartal profitierte Cabot von der hohen Nachfrage in den Segmenten Bewehrung und Veredelung. Nach dem starken Q1 erwartet das Management eine weiterhin hohe Nachfrage in allen Hauptproduktlinien und erhöhte den Ausblick für das Gesamtjahr 2022.

Hohes Volumen und der Sprung auf ein neues Allzeithoch bilden ein Kaufsignal

Ebenfalls positiv entwickelt sich Hawkins (ISIN: US4202611095) nach Veröffentlichung der Zahlen. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Herstellung von Chemikalien, die in der Industrie, für die Wasseraufbereitung sowie im Bereich Gesundheit und Ernährung genutzt werden. Der Quartalsumsatz und der Gewinn je Aktie konnten ggü. dem Vorjahr um jeweils 30% gesteigert werden. Der operative Cashflow stieg sogar um 45%. Hawkins konnten in den vergangenen Quartalen wiederholt die Analystenschätzungen überbieten. Im TraderFox Qualitäts-Check erhält Hawkins die Bestbewertung mit 15/15 Punkten.

 

Mobilhäuser und Tiny Houses sind gefragt


Eine interessante Tendenz lässt sich ebenfalls für den US-Wohnungsbau erkennen. Dort zeigen Hersteller von Mobilhäusern und Tiny Houses weiter relative Stärke, allen voran Legacy Housing Corp. (ISIN: US52472M1018). Der Hersteller von Tiny Houses legte bereits Anfang des Jahres seine Rekordzahlen vor und konsolidiert seitdem nahe dem 52-Wochen-Hoch.

Legacy Housing behält das Allzeithoch weiter fest im Blick

Nun legte mit Skyline Champion (ISIN: US8308301055) ein weiterer Produzent von Mobilhäusern seine Zahlen vor, die sehr gut an der Börse ankamen. Der Umsatz konnte ggü. dem Vorjahr um 42% gesteigert werden und lag 7% über den Konsensschätzungen. Der Gewinn je Aktie war mit 1,18 USD sogar rund 57% höher als erwartet. Für das kommende Jahr wird ein Wachstum von knapp 12% erwartet.

Skyline Champion erholt sich nach dem Tief im Januar mit hohem Kaufvolumen

Traditionelle Wohnungsbauer wie Lennar (ISIN: US5260571048) und D.R.Horton (ISIN: US23331A1097) waren nach ihren Zahlen weniger gefragt. 

 

Auch der Paketversand und Verpackungen profitieren weiterhin


Weiter gut sieht es zudem für Unternehmen im Bereich Logistik und Verpackungen aus. Bereits letzte Woche haben wir auf gleich mehrere positive Überraschungen von Unternehmen im Bereich Verpackungen und Behälter hingewiesen. Der Spezialisit für Verpackungen aus Papier und Wellpappe Packaging (ISIN: US6951561090), der Konservenproduzent Ball (ISIN: US0584981064) sowie der Verpackungshersteller Silgan Holdings (ISIN: US8270481091) konnten die Analysten durchweg überzeugen.

Mit United Parcel Services (ISIN: US9113121068) legte nun ein weiterer Big Player unter den Paketdienstleistern seine Zahlen vor. Das US-Unternehmen versendet Pakete und Dokumente innerhalb der USA sowie international auf unterschiedlichen Kontinenten. UPS profitiert von dem steigenden Versandvolumen und konnte seinen Gewinn je Aktie ggü. dem Vorjahr um 35% steigern. Damit lag der Gewinn knapp 15% über den Erwartungen. Der Umsatz konnte ebenfalls um 11,5% ggü. dem Vorjahr gesteigert werden. Auffällig ist zudem die deutlich verbesserte Marge in allen Segmenten.

UPS springt nach den Zahlen auf ein neues Allzeithoch und verteidigt die Pivotal-Price-Line

 

Fazit: Aktien aus der Old Economy sind weiter gefragt


Mit fortschreitender Quartalssaison lassen sich nun immer besser jene Unternehmen identifizieren, die auch zukünftig weiteres Aufwärtspotential besitzen könnten. Neben Aktien aus der Spezialchemie setzten Anleger zuletzt auf die guten Zahlen im Verpackungs- und Logistiksektor sowie auf die hohe Nachfrage im Tiny-House-Bau. Wer jetzt noch auf die Werte der Old Economy setzen möchte, sollte allerdings eher kurz- bis mittelfristig agieren und eine Ausstiegsstrategie parat haben.

Tipp: Um weitere Aktien zu finden, die am Markt gerade gespielt werden, stellt TraderFox jede Woche die spannendsten Anlagetrends im Trading-Desk unter der Ruprik "Im Rampenlicht" zusammen. Um die Kurslisten zu öffnen, müsst ihr den Trading-Desk auf traderfox.com öffnen und oben links das Symbol mit der Rakete anklicken.

 

Ich wünsche euch für euer Handeln an den Kapitalmärkten viel Erfolg!

Bis zum nächsten Mal

Jonas Hofmann

 

Verwendete Tools: