aktien Magazin

Influencer-Lifestyle: Mr. Goldeselinvesting (Michael Flender) im Interview!

Influencer-Lifestyle aktien Magazin 4.419 Leser

Liebe Leser,

Instagram und Facebook sind Treffpunkte von Tradern und Anlegern geworden, die sich dort untereinander austauschen und Meinungen veröffentlichen. In unserer neuen Rubrik "Influencer-Lifestyle" stellen wir die Akteure vor, die aus der Masse herausstechen und eine beträchtliche Anzahl von Followern aufgebaut haben. Diesen Stars der Börsen-Influencer-Szene zu folgen, ist bereichernd und bringt nicht nur Unterhaltung, sondern auch die ein oder andere sinnvolle Anlageidee.

Michael Flender aus Frankfurt betreibt den Instagram-Account Goldeselinvesting. Seine Storys sind bei Tradern sehr beliebt. Er kommentiert aktiv das Marktgeschehen und bespricht aussichtsreiche Aktien. Den Instagram-Account findet ihr hier:
https://www.instagram.com/goldeselinvesting/

goldeselinvesting

Wir haben uns mit Michael Flender alias Goldeselinvesting zum Interview getroffen

Hi Michael, wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Michael Flender, ich bin vor kurzem 37 Jahre alt geworden, wohne in Frankfurt und seit 13 Jahren hauptberuflich an der Börse tätig. Früher habe ich nur Aktien getradet, mittlerweile bin ich aber auch Langfristinvestor und sammle Aktien toller Unternehmen wie andere Briefmarken, um unabhängig vom Trading Cashflows und Vermögen aufzubauen. Daneben verwaltete ich noch erfolgreich mehrere Wikifolios unter dem Namen Goldesel-Trading und bin seit einiger Zeit jetzt auch auf Instagram und ganz neu Youtube aktiv.

2. Welche Ziele verfolgst Du mit deinem Instagram-Account?

Ich habe den Kanal eigentlich gestartet, um zu zeigen, dass Trading keine pure Zockerei sein muss, sondern dass man mit einer guten Trading-Strategie auch nachhaltig Geld verdienen kann. Das Wort "Trader" kommt bei vielen Negativ an, da man oft von Abzockern via CFD, binären Optionen oder sonstigen dubiosen Geschäftemachern hört bzw. vielleicht selbst schon mal darauf reingefallen ist. Deshalb zeige ich auf Instagram ein paar Einblicke in meine Vorgehensweise, Ideen, aktuelle Entwicklungen an den Märkten und meine Einschätzung. Das ganze immer locker präsentiert, ich habe auch kein Problem damit, mal Fehlschläge zu zeigen, diese gehören dazu. Das Feedback ist insgesamt überwältigend, es gibt sehr viele positive Rückmeldungen, die mich freuen und motivieren.

3. Wie lange bist du an der Börse aktiv?

Die erste Berührung hatte ich mit ein paar Deka-Fonds, wo ich Ende der 1990er im Videotext die Kurse verfolgt habe und immer auf ein Zettel geschrieben habe Richtig angefangen habe ich 2003 während dem Wirschaftsinformatik-Studium, das war aber eher reines Gezocke von irgendwelchen Pennystocks. Damals wurden viele Gold- und Ölexplorer heiß gehandelt, es gab unglaubliche Kursbewegungen und Gewinnmöglichkeiten aber auch schnell große Verluste. Mittlerweile also bald 20 Jahre Börse, News und Entwicklungen verfolge ich täglich viele Stunden und versuche so viele Informationen wie möglich aufzusaugen.

4. Bist Du eher Trader oder Investor?


Früher war ich nur Trader, mittlerweile würde ich sagen, 50% Investor, 50% Trader, wobei sich das Verhältnis immer weiter in Richtung Investor verschiebt, da ich mit der Zeit einiges an Geld in Wachstums- und Dividendenaktien stecken konnte und ich ja jetzt nebenbei noch Videos drehe, manchmal Artikel schreibe und Instagram-Storys mache.

5. Du bist ein sehr bekannter Wikifolio-Trader. Erzählt mal bitte etwas über deine Wikifolios.

Angefangen habe ich auf der Plattform 2013 mit dem Wikifolio Goldesel-Trading. Ich hatte da gar keine großen Erwartungen. Es hatte sich aber dank guter Performance und der immer bekannter werdenden Plattform richtig gut entwickelt, so dass ich mittlerweile dort einige Millionen Euro Anlegergelder verwalte. Ich setze dort quasi die Strategie um, die ich auch privat erfolgreich nutze: Ich versuche, charttechnische Trends (Ausbruchstrades, Trendfolgetrades, Reboundtrades mit fundamentalen Entwicklungen (Quartalszahlen, Aufstufungen, Aufträge usw) zu verknüpfen und daraus dann Tradingchancen abzuleiten. Im Wikifolio Goldesel-Trading bin ich eher kurz- bis mittelfristig unterwegs, im Wikifolio Goldesel-Investing suche ich Storys, wo ich die Aktien dann auch mal einige Monate halte. Aktuell z.B. vor allem im Bereich "Grüne Aktien", also Unternehmen die von der Klimadebatte und Co2 Besteuerung profitieren

(Info was ist ein Wikifolio: Auf wikifolio.com können Privatanleger oder Vermögensverwalter bzw. Medienunternehmen ein Musterportfolio erstellen. Das kann ein Aktienkorb oder ein Portfolio an unterschiedlichen Wertpapieren sein, die der jeweilige wikifolio-Trader für besonders aussichtsreich hält.
Zunächst formuliert er seine Handelsidee. Was ist der Zweck des fiktiven Musterdepots? Welche Wertpapiere werden voraussichtlich gekauft? Nutzer, die ein Musterportfolio auf wikifolio.com erstellen, werden wikifolio-Trader genannt. Das fiktive Musterdepot selbst ist das wikifolio. Wenn der wikifolio-Trader es möchte, kann er das wikifolio auf der Plattform veröffentlichen, also für alle Nutzer einsehbar machen. Die wikifolios sind das Herzstück von wikifolio.com.)

6. Welche Ziele hast Du dir für die kommenden 5 Jahren gesetzt?

Ich möchte eigentlich noch eine weitere Immobilie kaufen, aktuell ist es aber schwierig, etwas zu fairen Preisen zu finden. Natürlich möchte ich weiter an der Börse erfolgreich sein, genaue Zahlen setze ich mir aber nicht, da das vor allem bei den Langfristinvestments natürlich auch von der Marktverfassung abhängt. Im Fokus stehen bei mir aktuell US-Dividendenunternehmen, hier möchte ich mein Depot und die Dividenden deutlich ausbauen. Und natürlich weiter mit Spaß bei Instagram und Youtube dabei sein.

7. Stell Dir vor Du gehst 7 Tagen in den Urlaub. Wie viele Tage liegst Du am Strand und wie viele Tage bist Du auf Sightseeing -Tour?

Ich bin nicht so der Typ, der tagelang am Strand rumliegen kann- brauche eher Bewegung und Action. Ich könnte mir also gut vorstellen, 2-3 Stunden am Strand zu verbringen und zu lesen, dann aber den Rest des Tages etwas zu unternehmen

8. Hast Du einen Buchtipp zum Thema Börse und Finanzen?

Im Bereich Trading sage immer: "Learning by Doing", die Basics stehen zwar in Büchern, die Erfahrungen muss man aber selber sammeln.
Gut fand ich "Rich Dad, poor Dad" und "Cashflow Quadrant" von Robert Kyosaki. Perfekt, um den Schalter im Kopf umzulegen und zu verstehen, was Vermögenswerte sind, die dir wirklich Cashflow bringen
Alt, aber trotzdem weiterhin von den Ideen aktuell ist Peter Lynch - Der Börse einen Schritt voraus.

Danke für das Interview, Michael!

Auch das aktien Magazin ist bei Instagram. Ihr findet uns hier:
https://www.instagram.com/aktienmagazin/

Auf unserem Instagram-Account könnt ihr Christina jeden Dienstag eure Fragen zu Aktien und Börse stellen
christina-beantwortet-fragen

Jedes Wochenende stellt euch Christina ausgewählte Börsenzitate vor.
boersenzitate