aktien Magazin

Report mit den besten Wachstums-Aktien der Welt: Das sind unsere 2 Favoriten!

Kommentare aktien Magazin 9.742 Leser

Liebe Anleger,

heiß begehrt und hier ist er: Der neue Aktien-Report mit den besten Wachstums-Aktien der Welt (56-seitige PDF-Datei steht zum Download bereit)



(Grafik anlicken, um PDF-Report zu laden)

Unser Favorit bei den Blue Chips unter den Wachstums-Unternehmen ist weiterhin Facebook.


Facebook ist unsere größte Position im aktien Realgeld-Musterdepot. Das Depot hat sich zur einzigartigen Erfolgsgeschichte entwickelt. Seit dem Start im Jahr 2015 mussten wir erst einen einzigen Fehltrade hinnehmen. Wir gehen davon aus, dass Facebook die weitreichende Monetarisierung von WhatsApp noch in diesem Jahr ausrollen wird, sobald die eigene Krypotwährung Diem verfügbar ist. WhatsApp agiert dann als eine Art Banken- und Kreditkartenplattform in einem, die weltweit den über 2 Milliarden Nutzern zur Verfügung steht. Facebook wird in Whatsapp keine Werbung schalten. Es werden voraussichtlich Services wie Mobilität, Essenslieferungen oder Shopping direkt in die App integriert. WhatsApp wird zur komfortablen Plattform, um auf Services anderer Unternehmen wie Uber zuzugreifen. Marc Zuckerberg verdient dann bei jeder Transaktion mit. Wir schätzen, dass Erlöse von durchschnittlich 2 USD je Nutzer und Monat schon bis 2023 realistisch sind. WhatsApp wird dann zum großen Gewinntreiber des gesamten Facebook-Konzerns und - was viel wichtiger ist - stellt eine weitere Einnahmesäule abseits des Werbegeschäfts dar.

Unsere favorisierte Wachstums-Aktie aus der zweiten Reihe ist TTEC!


Unser Favorit unter den Wachstums-Aktien in der zweiten Reihe ist weiterhin TTEC. Wir sind im Tenbagger-Depot investiert. Wir sind 76 % im Plus, aber wir sehen weiterhin immenses Kurspotenzial. Die Firma hat in Zeiten von Online-Shopping und Direct-to-Consumer-Strategien der großen Markenhersteller genau die richtigen Produkte im Angebot. TTEC hilft seinen Klienten dabei das Kundenerlebnis zu verbessern und damit die Verbraucher zu binden und zu häufigeren Einkäufen zu bewegen. TTEC personalisiert Kundenerlebnisse über alle Interaktionskanäle hinweg. Das reicht von der Bereitstellung von Produkten für die Datenanalyse, Callcenter-Software und Prozessautomatisierungs-Lösungen, aber auch Services für die Kundenbetreuung und Aufdeckung von Betrug. Der Ausbau des Direktvertriebs und wachsende Fokus auf ein herausragendes Kundenerlebnis kann bei TTEC für eine positive Überraschung beim Wachstum sorgen. Per 2022 hat der Wert ein KUV von 2,2. Das KGV bewegt sich bei 23. Für einen Tech Stock ist das eine moderate Bewertung.

Wie funktioniert das Ranking im PDF-Report?


  1. Die Anzahl der Punkte (maximal 15) gibt die Wachstums-Qualität an. Geprüft wird, ob Umsatz und Gewinn einer Firma im Vergleich zum restlichen Markt überproportional stark wachsen. Es wird auch geprüft, ob das Wachstum finanzierbar ist, oder ob es eher das Ergebnis einer ausufernden Verschuldung ist.
  2. Wenn Aktien die gleiche Punktzahl haben, werden sie nach ihrem Abstand zum Hoch sortiert. Aktien, die an ihrem 52-Wochenhoch notieren, landen ganz oben im Ranking. Ob eine Aktie mit 15/15 Punkten somit auf Rang 1 oder auf Rang 20 landet, sagt nichts darüber aus, ob sie ein besseres oder schlechtes Investment ist. Der Ranglistenplatz ist eher so zu deuten: Hey, schau mal, diese erstklassige Wachstums-Aktie ist gerade sehr stark. Schau sie Dir mal an.

Hellofresh ist auf Rang 6 im Wachstums-Report


Auffällig ist, dass Hellofresh als die Wachstums-Story während der Corona-Pandemie schlechthin nun auch inmitten des Aufblühens des gesellschaftlichen Lebens sehr stark ist. In den Zeiten der Corona-Beschränkungen konnte Hellofresh die Anzahl der Nutzer auf knapp 7,3 Millionen steigern. Ein Kunde bestellt pro Quartal etwa 4 Mal. Hellofresh-Chef Dominik Richter sieht die größten Chancen für Hellofresh darin, dass erst vier Prozent des Lebensmittelhandels online abgewickelt wird. Hellofresh hat sich bislang darauf spezialisiert, Kochboxen zum selbst Kochen inklusive der Rezepte zu liefern. Die Übernahmen von Factor 75 deutet aber daraufhin, dass Hellofresh versuchen wird, das Geschäftsmodell horizontal zu erweitern, um dem bestehenden Kundenstamm auch noch andere Online-Nahrungsmittel-Liefermöglichkeiten anzubieten. Factor75 liefert fertig gekochte Gerichte, die dann nur noch aufgewärmt werden müssen. Ich persönliche möchte das gerne einmal ausprobieren, sobald der Dienst in Deutschland verfügbar ist. Hierfür sehe ich auch langfristig den größeren Markt: Qualitativ hochwertiges Essen, das angeliefert und dann nur noch schnell aufgewärmt werden muss. Es ist die evolutionäre Weiterentwicklung von Tiefkühlkost aus der Gefriertruhe: Frisch gekocht, am gleichen Tag ausgeliefert und jederzeit schnell aufgewärmt.

Tipp 1: Die PDF-Reports werden mit dem Aktien-Screener https://rankings.traderfox.com erstellt.

Tipp 2: Das Tenbagger-Depot und unsere 3 anderen Magazine (Hot-Stocks-Telegram, Hidden-Champions und aktien Magazin) kannst Du hier kennenlernen: https://aktien-mag.de/code-143

Viele Grüße

Simon Betschinger