aktien Magazin

SpaceX wird zum zweitgrößten Privatunternehmen der Welt aufsteigen

Artikel, Hot-News David Engelhardt 705 Leser

Es vergeht kein Tag, an dem Elon Musk nicht für Schlagzeilen sorgt, insbesondere in den letzten Wochen. Sein Raumfahrtunternehmen SpaceX will bis zu 1,7 Mrd. USD an neuem Kapital einsammeln. Im Raum steht ein Preis von 70 USD pro Aktie, wie aus einer unternehmensweiten E-Mail hervorgeht. Das würde die Bewertung des Unternehmens auf 127 Mrd. USD erhöhen und es zum zweitgrößten privaten Unternehmen der Welt hinter dem chinesischen Unternehmen Bytedance machen, zu welchem die beliebte Video-Sharing-App TikTok gehört.

Die Aktien von Private SpaceX wurden zuletzt im Februar nach einem Aktiensplit im Verhältnis von 1:10 mit 56 USD bewertet. Die neue Bewertung von 70 USD würde einen Anstieg des Aktienkurses um 25 % bedeuten.

Das Unternehmen arbeitet an zwei kapitalintensiven Projekten: Die Rakete der nächsten Generation, Starship, soll die ersten Menschen zum Mars bringen, und das globale Satelliten-Internet-Netzwerk Starlink hat kürzlich durch seinen Einsatz in der Ukraine für Aufsehen gesorgt.

Laut Citigroup ist die Raumfahrtindustrie auf dem besten Weg, bis 2040 einen Umsatz von 1 Billion Dollar zu erzielen, nachdem sie im Jahr 2020 bereits 424 Milliarden Dollar erreicht hat und seit 2010 um 70 % gewachsen ist. "Mit der neuen Generation der Raumfahrt, die vom kommerziellen Sektor vorangetrieben wird, vollzieht sich in der Raumfahrtindustrie ein langfristiger Wandel von einer weitgehend kostenbasierten zu einer wertorientierten Preisgestaltung, um neue Märkte zu erschließen und die Rentabilität zu maximieren. Früher gab es auf dem Trägerraketenmarkt nur eine begrenzte Anzahl von staatlich unterstützten Unternehmen, die sich mehr um militärische Fähigkeiten und die Schaffung von Einnahmen und Arbeitsplätzen kümmerten als um die Steigerung der betrieblichen Effizienz."


Bildherkunft: Sundry Photography - stock.adobe.com