aktien Magazin

Stellen Aktien aus dem Schienentransportverkehr seit Donnerstag wieder einen Sektortrend dar?

Aktienanalysen Marius Müllerhoff 432 Leser

Liebe Investoren und Trader,



der Markt wird aktuell dominiert von Themen bzw. Aktien, die unmittelbar mit dem Russland/Ukraine Krieg zu tun haben z.B. Aktien aus der Bereichen Energie, Verteidigung und Sicherheit. Die Herausforderungen rund um das Thema Lieferketten sind in den vergangenen Wochen eher in den Hintergrund getreten, bleiben jedoch bestehen. Daher sollten Aktien aus dem Bereich des Schienenverkehrs auch in der nahen Zukunft rosige Zeiten bevorstehen. Gründe dafür gibt es viele, vor allem die hohen Frachtraten und die Tatsache, dass der Schienentransport günstiger ist als Straßentransport. Der Markt scheint genau dieses Szenario seit Donnerstag nun wieder zu spielen.

Union Pacific Corp. – Gewinnwachstum von 30% und neues 52 Wochenhoch


Union Pacific Corp. (UNP) ist ein Unternehmen aus den Bereichen Eisenbahn- und Frachttransport. Der diversifizierte Geschäftsmix umfasst Transporte aus den Sektoren wie Automobil, Chemikalien, Industrieprodukte, Kohle, landwirtschaftliche Produkte. Das Unternehmen wurde 1969 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Nebraska. Die letzten Quartalszahlen wurden am 20.01.2022 vorgelegt. Der Umsatz lag bei 5,73 Mrd. USD gegenüber 5,14 Mrd. USD im Vorjahr. Damit wurden die Schätzungen der Analysten von 5,6 Mrd. USD übertroffen. Beim Gewinn je Aktie erwirtschaftete das Unternehmen 2,66 USD gegenüber 2,05 USD im Vorjahr. Ein Wachstum von 30%, was beträchtlich ist für ein Transportunternehmen. Das lag auch über den Analystenerwartungen von 2,61 USD. Die Aktie konnte daraufhin um 3,5% zulegen. Charttechnisch ist die Aktie am vergangenen Donnerstag unter hohem Volumen aus einer viermonatigen Seitwärtskonsolidierung auf ein neues 52 Wochenhoch ausgebrochen. Am Freitag folgten Anschlusskäufe trotz des Abverkaufs der Märkte. Das sind sehr bullische Zeichen. Union Pacific könnte sich zu einem Leader des Schienensektor entwickeln.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

 


Canadian Railway – Marktführer in Kanada, 13/15 Punkte im Qualitätscheck


Canadian Pacific Railway (CP) erbringt Dienstleistungen im Schienenbereich. Es bietet eine Reihe von Frachttransportdiensten, Logistiklösungen und Supply-Chain-Expertise. Das Unternehmen wurde 1881 gegründet und hat seinen Hauptsitz in der Provinz Alberta in Kanada. Die letzten Quartalszahlen wurden am 27.01.2022 vorgelegt. Der Umsatz belief sich auf 1,62 Mrd. USD gegenüber 1,54 Mrd. USD vor einem Jahr. Die Konsensschätzungen konnten leicht übertroffen werden. Der Gewinn je Aktie belief sich auf 0,75 USD gegenüber 0,78 USD vor einem Jahr. Der Analystenkonsens lag bei 0,76 USD. Die Aktie gab zunächst um bis zu 5% nach. Sie konnte sich aber an den Folgetagen wieder fangen, bevor auch sie durch den Abverkauf des Gesamtmarktes mit in den Abwärtssog gezogen wurde. Letzte Woche zeigte die Aktie dann jedoch relative Stärke zum Gesamtmarkt. Am Donnerstag konnte sie entgegen des Abverkaufs des Gesamtmarktes steigen und am Freitag folgte eine große 5%ige grüne Kerze inklusive hohem Volumen. Der Marke von 78 USD stellt einen wichtigen Widerstand dar, der nun überwunden werden muss. Die Aktie befindet sich 6% unter ihrem 52 Wochenhoch.

Quelle: Qualitäts-Check TraderFox

Neben der beiden hier näher vorgestellten Unternehmen gibt es noch die CSX Corp (CSX). Das Unternehmen beschäftigt sich ebenfalls mit der Bereitstellung von schienenbasierten Gütertransportdiensten. Die Aktie steht 1,5% unter ihrem 52 Wochenhoch. Ein weiteres Unternehmen aus dem Schienenverkehr, das man sich auf die Watchlist setzen sollte, heißt Norfolk Southern Corp (NSC). Die Aktie befindet sich 4,4% unter ihrem 52 Wochenhoch. Obwohl dieser Artikel sich auf Unternehmen aus dem Schienenverkehr konzentriert, möchte ich abschließend ein Unternehmen aus dem Straßentransportsektor erwähnen. Es handelt sich um das Transportunternehmen JB Hunt Transport Services (JBHT), das aktuell ebenfalls relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt und vor allem gegenüber der Konkurrenz (Old Dominion Freight und Saia) zeigt. Die Aktie steht 2% unter ihrem 52 Wochenhoch. Für mich ist JB Hunt Transport Service somit ebenfalls ein Watchlist-Kandidat.


Bildherkunft: AdobeStock_252812751