aktien Magazin

Zwei amerikanische Small-Caps mit aussichtsreichen Wachstumschancen

Kommentare Florian Schachtschneider 1.167 Leser

Liebe Leser, liebe Investoren,

heute lege ich meinen Fokus auf amerikanische Small-Caps. Einen zusätzlichen Filter habe ich bei der Marktkapitalisierung gelegt: Größer 0,5 Mrd. USD und kleiner 1 Mrd. USD. Zudem entschied ich mich für Unternehmen mit einem sehr hohen Punktescore. Der Qualitätsscore muss mindestens 14/15 Punkten und der Wachstums-Check mindestens 11/15 Punkten erreichen. Im Aktien-Screener von TraderFox kann hervorragend nach diesen Kriterien gefiltert werden.

Quelle: TraderFox Aktien-Screener

Nachdem das Screening durchgeführt wurde, wurden mir die zwei folgenden Aktien angezeigt: NAPCO Security Technologies (Hersteller von Sicherheitslösungen) und Hawkins (Hersteller, Mischer und Vertreiber von Industrie- und Laborchemikalien).

 

NAPCO Security Technologies

NAPCO Security Technologies ist ein führender Hersteller und Designer von Hightech elektronischen Sicherheitsgeräten, Mobilfunkdiensten für Einbruch- und Brandmeldesysteme sowie ein führender Anbieter von Sicherheitslösungen für Schulen. Gegründet wurde das Unternehmen 1969 und hat seinen Hauptsitz in Amityville, New York. Aktuell beschäftigt NAPCO etwa 1.100 Mitarbeiter. CEO Richard Soloway hält 14,3 % aller ausstehenden Aktien. Die Geschäftsjahre des Unternehmens enden immer am 30. Juni.

Am Standort Amityville befinden sich die Unternehmensbüros und die komplette Verwaltung, Forschung & Entwicklung, Vertrieb, technische Dienstleistungen, Lagerhaltung und Versand. Die größte Produktionsstätte befindet sich in der Dominikanischen Republik, dort werden über 90 % der Produkte hergestellt. Die Lieferzeit von der Dominikanischen Republik bis zum Hauptsitz nach Amityville beträgt gewöhnlich sechs bis acht Tage.

Die Produkte werden für private, gewerbliche, industrielle, institutionelle und staatliche Anwendungen genutzt und werden weltweit an unabhängige Händler, Distributoren und Installateure von Sicherheitsalarm- und Sicherheitshardware Ausrüstungen verkauft. Derzeit hat NAPCO etwa 12.000 Kunden, welche die Produkte von Händlern oder direkt von NAPCO kaufen. Neben Schulungsangeboten und Veröffentlichungen von technischen Fachpublikationen nimmt das Unternehmen auch an den größten Messen der USA teil.

Produktportfolio

Zum breiten Produktportfolio gehören unter anderem Zugangskontrollsysteme, Einbruch- und Brandmeldesysteme, Videoüberwachungsprodukte, Türverriegelungsprodukte, wiederkehrende Mobilfunkdienste und zusätzliche Ausrüstungen. Heutzutage werden Millionen von Haushalten, Institutionen und Unternehmen und Menschen auf der ganzen Welt durch NAPCO-Produkte geschützt.

Im Bereich Türverriegelung stellt das Unternehmen eine Vielzahl an Produkten her, darunter mikroprozessorbasierte elektronische Türschlösser mit Druckknopf, Kartenleser und biometrische Erkennung, Türalarm, mechanische Türschlösser und einfache Riegelschlösser. Diese Anwendungen können zum einen an einer einzelnen Türe oder zum anderen auch an mehreren Türen, bzw. an Zugangskontrollen eines Unternehmens eingesetzt und integriert werden.

Die Alarmanlagen im Bereich Einbruch- und Brandmeldesysteme bestehen in der Regel aus verschiedenen Meldern, einer Zentrale, einer digitalen Tastatur (Touchscreen im Gebäude) und Signaleinrichtungen. Bei einem Einbruch erkennt der Einbruchsmelder diesen und aktiviert über eine fest verdrahtete oder drahtlose Übertragung ein Bedienfeld, welches anschließend den Alarm (in den meisten Fällen eine Glocke oder Sirene) auslöst. Mit Hilfe eines digitalen Kommunikators kann das Alarmsignal an eine Zentralstation oder eine andere vom Kunden ausgewählte Person übertragen werden.

Folgende Produkte werden von NAPCO für diese Alarmsysteme produziert und vermarktet: Automatische Kommunikatoren, welche bei Signal automatisch eine oder mehrere festgelegte Telefonnummern wählen kann. Mobilfunkgeräte stellen eine Verbindung mit dem Kommunikator her und verwenden zusätzlich ein Festnetzanschluss zur Kommunikation mit einer zentralen Überwachungsstation. Bedienfelder, Brandmeldezentrale und Bereichsdetektoren, welche beispielsweise in Unternehmen als Flächendetektoren Anwendung finden. Diese Infrarot-Wärmedetektoren reagieren auf die Wärmeänderung, die von einem Eindringling verursacht wird.

Die wiederkehrenden Mobilfunkdienste werden von NAPCO bereitgestellt und monatlich abgerechnet. Für die beschriebenen Mobilfunkgeräte bietet das Unternehmen den Mobilfunkzugang. Die Einnahmen aus diesen Dienstleistungen sind in den vergangenen Jahren erheblich gewachsen und sind von 2019 bis 2021 um 95 % gestiegen. Im Jahr 2021 stellten diese Umsätze etwa 30 % der Gesamteinnahmen dar und haben eine Bruttomarge von etwa 86 %. Ein langfristiges Ziel des Unternehmens ist es, wiederkehrende Einnahmen aus diesen Diensten zu erzielen, die mindestens 50 % der Gesamteinnahmen ausmachen sollen.

Die Zugangskontrollsysteme von NAPCO bestehen aus einem oder mehreren der folgenden Elemente: Verschiedene Arten von Identifikationslesern (zum Beispiel Handscanner oder Kartenleser), ein Bedienfeld, ein Computer und eine elektronisch aktivierte Türverriegelungsvorrichtungen. Wenn ein Personalausweis oder andere Identifikationsinformationen in das Lesegerät eingegeben werden, werden diese Informationen an den Computer übertragen, welcher dann die Daten validiert und entscheidet, ob der Zutritt durch elektronisches Deaktivieren der Türverriegelung gewährt wird oder nicht. Des Weiteren wird ein elektronisches Protokoll geführt.

Die Videoüberwachungssysteme bestehen typischerweise aus einer oder mehreren Videokameras, einem Bedienfeld und einem Videomonitor oder Computer. Mit Hilfe des Systems können verschiedene Orte gleichzeitig überwacht werden und Rekorder die Bilder speichern. Außerdem besteht die Möglichkeit, das System von einem entfernten Ort aus zu sehen und zu steuern. NAPCO entwirft, konstruiert und vertreibt die dafür benötigte Software und die Bedienfelder und kauft und verkauft verschiedene Videokameras und Peripheriegeräte für Videoüberwachungssysteme. Im Bereich zusätzliche Ausrüstungen vertreibt NAPCO auch von anderen Unternehmen hergestellte Peripheriegeräte und zugehörige Geräte.

Finanzperformance

Seit dem Jahr 2012 konnte das Unternehmen stetig steigende Umsätze und Gewinne (Coronajahr 2020 ausgenommen) verzeichnen. Im Jahr 2019 wurden erstmals in der Firmengeschichte über 100 Mio. USD umgesetzt. Von 2018 bis 2021 stieg der Umsatz von NAPCO um durchschnittlich 7,7 % pro Jahr, von 91,75 Mio. USD auf 114,03 Mio. USD. Der Gewinn je Aktie stieg in dieser Zeit um durchschnittlich 27,65 % pro Jahr, von 0,2 USD auf 0,41 USD. Das Unternehmen ist mit einem KUV22 von 5,5 und einem KGV22 von 16,7 bewertet.

Im TraderFox Aktien-Terminal Qualitäts-Check erhält NAPCO einen Score von 14/15!

Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

Ausblick

Im Jahr 2012 hat NAPCO durch die Entwicklung seiner Mobilfunktechnologie angefangen wiederkehrende Umsätze zu generieren. Seither wurden weitere Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht, wie zum Beispiel StarLink, iBridge oder die iSecure-Produktlinien. Diese Produkte werden beim Endkunden installiert. Das Unternehmen erhält Einnahmen aus dem Verkauf der Produkte sowie durch monatliche Abonnementgebühren für Dienstleistungen. Die monatlichen Einnahmen ermöglichen einen vorhersagbaren Einkommensstrom und mindern das Risiko von Nachfrageschwankungen. Des Weiteren generieren diese Produkte eine höhere Bruttomarge, was sich wiederum auf die Profitabilität auswirkt. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich die Nachfrage nach diesen Produkten in den kommenden Jahren weiter steigern wird, da viele Geschäfts- und Privatkunden es vorziehen, Echtzeitsicherheit und Überwachungsdienste zu erwerben, welche einen dauerhaften Schutz und schnelle Reaktionen auf Alarme sicherstellen.

Außerdem verzeichnet das Unternehmen ein beschleunigtes Wachstum bei wiederkehrenden Einnahmen aus dem Verkauf von Feuerwehrfunkprodukten. In den letzten Jahren wurde beispielsweise eine Starlink-Feuerwehrfunklösung eingeführt, ein sogenanntes Dual-Path-Funkgerät, welches Mobilfunk- und Internettechnologien nutzen kann. Solche Dual-Path-Funkgeräte sind in bestimmten Gebieten wie New York City oder Los Angeles durch lokale Brandschutzvorschriften sogar vorgeschrieben. Der Verkauf dieser Feuerwehrfunkprodukten hat positiv zur Bruttomarge des Unternehmens beigetragen. Auch hier geht das Unternehmen von aus, dass die Nachfrage nach diesen Produkten weiterhin bestehen bleiben wird.

Weiteres hohes Wachstum erhofft sich NAPCO im Bereich Schulsicherheit und öffentliche Sicherheit, wie zum Beispiel in Kirchen. Allein in den USA gibt es etwa 100.000 Schulen, über 10.000 Colleges und Universitäten und über 350.000 Gotteshäuser. Das Management des Unternehmens schätzt, dass weniger als 10 % dieser Institutionen über einen angemessenen Schutz verfügen. Viele Colleges oder Universitäten verfügen über große Stiftungen, welche dieses Problem allmählich angehen. Die meisten jedoch, haben sich mit diesem Thema noch nicht befasst. NAPCO hat mehrere bedeutende Aufträge im Bereich Schulsicherheit erhalten, darunter den Houston Independent School District, welcher der größte Schulbezirk in Texas und der siebtgrößte in der gesamten USA ist. Bei diesem Projekt wird NAPCO seine unternehmensweite Sicherheitslösung mit Einbruch-, Video- und Alarmkommunikation implementieren.

Ein weiteres Großprojekt war die Pepperdine Universität in Malibu, Kalifornien. Dort hat das Unternehmen ein Sperrsystem für über 1.700 Schlafsäle eingerichtet, welches sowohl Schließ- als auch Zutrittskontrolltechnologien erforderte. NAPCO wurde für dieses Großprojekt ausgewählt, weil es das einzige Sicherheitsunternehmen war, welches sowohl Schließ- als auch Zutrittskontrolltechnologien hat, die auf der gleichen Plattform arbeiten und den Anforderungen der Universität entsprochen haben.

Am 27. Oktober 2021 gab NAPCO bekannt, dass es den Zuschlag für ein Schulsicherungsprojekt für den unabhängigen Schulbezirk Tatum, Texas erhalten hat. Der Schulbezirk hat über 1.000 Schüler, in Grund-, Mittel- und weiterführenden Schulen. Nach Abschluss des Projekts werden über 400 Türen kontrolliert. Zu den Funktionen gehören die Notfallsperroption und Multitechnologie-Zugangs-ID-Anmeldeinformationen, um umständliche Schlüssel zu ersetzen.

Im Hinblick auf die nächsten drei Jahre soll der Umsatz um durchschnittlich 19,5 % pro Jahr wachsen. Im Jahr 2024 wird ein Umsatz von 194,15 Mio. USD erwartet. Der Gewinn je Aktie soll durchschnittlich um 102 % pro Jahr wachsen. Im Jahr 2024 wird ein Gewinn je Aktie von 2,84 USD erwartet.

Im TraderFox Aktien-Terminal Wachstums-Check erhält NAPCO einen Score von 11/15!

Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

 

Hawkins

Hawkins ist ein führendes Unternehmen für Spezialchemikalien, welches Chemikalien und andere Spezialzutaten herstellt, mischt und vertreibt. Vergleichbar mit dem deutschen Unternehmen Brenntag. Das Unternehmen wurde 1938 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Roseville, Minnesota. Mit 46 Niederlassungen in 22 US-Bundesstaaten wird ein Mehrwert für die Kunden durch hervorragenden Kundenservice und Support, Qualitätsprodukte und auf den Kunden zugeschnittene Anwendungen geschaffen. Hawkins beschäftigt etwa 750 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat Chemikalien in einer Vielzahl von Konzentrationen für fast jede Branche verfügbar, mehrere Verpackungsoptionen und kundenspezifische Mischdienste werden zur Verfügung gestellt. Das Management hält keine großen Aktienpakete.

Produkte und Segmente

Das Geschäft ist in drei Segment unterteilt: Industrie, Wasseraufbereitung und Gesundheit & Ernährung. Den größten Anteil am Gesamtumsatz mit 46% macht das Segment Industrie aus. Den zweitgrößten Anteil mit etwa 28 % macht das Segment Wasseraufbereitung aus. En kleinsten Anteil mit etwa 26 % am Gesamtumsatz macht das Segment Gesundheit & Ernährung. Hawkins ist ein Business-to-Business Lieferant und verkauft nur an Unternehmen, Kommunen, Regierungsstellen und nicht an Privatpersonen.

Das Segment Industrie ist spezialisiert auf die Bereitstellung, Lagerung und den Vertrieb von Industriechemikalien in großen und kleinen Mengen, Produkten und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Chemieverarbeitung, Elektronik, Energie, Lebensmittel, Pharmazie und Beschichtung. Die Hauptprodukte dieser Gruppen sind Säuren, Laugen sowie Industrie- und Speisesalze. Dabei verpackt und kennzeichnet Hawkins die entsprechenden Produkte. Führt kundenspezifische Mischungen von Chemikalien gemäß Kundenformeln und -spezifikationen durch.

Die meisten Produkte werden an die Staaten des mittleren Westens verkauft, wohingegen die Produkte für die Lebensmittel- und Pharmamärkte im ganzen Land vertrieben werden. Das Verkaufspersonal arbeitet direkt mit dem Kunden an deren spezifischen Bedürfnissen und wickelt die Geschäfte hauptsächlich über Vertriebszentren ab. Landwirtschaftliche Verkäufe sind in der Regel saisonbedingt. Die meisten Verkäufe dahingehend werden aufgrund der Anwendung von Düngemitteln während der Düngesaison von März bis Juni durchgeführt.

Das Segment Wasseraufbereitung ist auf die Bereitstellung von Chemikalien für Ausrüstungen und Lösungen für Trinkwasser, kommunale und industrielle Abwasser, industrielle Prozesswasser, gewerbliche Schwimmbecken und landwirtschaftliches Wasser spezialisiert. Hawkins geht davon aus, dass es erhebliche Synergien zwischen den Segmenten Industrie und Wasseraufbereitung gibt. Darüber hinaus teilen sich diese beiden Segmente bestimmte Ressourcen, die Fixkosten über beide Gruppen hebeln. Das Segment operiert aus 29 Lagern und liefert Produkte und Dienstleistungen an Kunden hauptsächlich an Bundesstaaten des mittleren Westens und nach Florida. Außerdem will Hawkins in die bestehenden und in neue Niederlassungen investieren, um die geografische Abdeckung des Segments zu optimieren. Höhere Umsätze werden im Regelfall in den Monaten April bis September aufgrund einer saisonal bedingten Zunahme von Chemikalien generiert, welche für die kommunalen Wasseraufbereitungsanlagen verwendet werden.

Das Segment Gesundheit & Ernährung wurde im Geschäftsjahr 2016 durch die Übernahme von Stauber gegründet. Das Segment ist auf die Bereitstellung von Lösungen zur Verteilung, Verarbeitung und Formulierung von Inhaltsstoffen für Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln, funktionellen Lebensmitteln und Getränken und Körperpflegeprodukten spezialisiert. Das Produktportfolio beinhaltet Mineralien, Vitamine, Aminosäuren, Hilfsstoffe, pflanzliche Stoffe, Kräuter, Süßstoffe und Enzyme. Auch hier arbeitet das Vertriebs- und Produktentwicklungspersonal direkt mit den Kunden zusammen und arbeitet an deren spezifischen Bedürfnissen. Die Gruppe operiert aus Niederlassungen in Kalifornien und New York. Die Produkte werden hauptsächlich national und in wenigen Fällen auch international verkauft.

Im Geschäftsjahr 2020 machte kein Kunde mehr als 10 % des Gesamtumsatzes aus. Vier der fünf größten Kunden befinden sich im Industriesegment und einer im Segment Gesundheit & Ernährung. Von den anderen Kunden machte im Geschäftsjahr 2020 kein anderer mehr als 2 % des Gesamtumsatzes aus.

Finanzperformance

Im Jahr 2018 wurden erstmals in der Firmengeschichte über 500 Mio. USD umgesetzt. Von 2018 bis 2021 stieg der Umsatz von NAPCO um durchschnittlich etwa 6 % pro Jahr, von 504,17 Mio. USD auf 596,87 Mio. USD. Der Gewinn je Aktie stieg in dieser Zeit um durchschnittlich 142 % pro Jahr, von -0,43 USD auf 1,93 USD. Bemerkenswert war, dass trotz eines Umsatzeinbruchs im Coronajahr 2020, der Gewinn je Aktie in diesem Jahr gesteigert werden konnte. Das Unternehmen ist mit einem KUV22 von 1,1 und einem KGV22 von 17,3 bewertet.

Im TraderFox Aktien-Terminal Qualitäts-Check erhält Hawkins einen Score von 15/15!

Quelle: TraderFox Aktien-Terminal

Ausblick

Hawkins will zukünftig weiter wachsen, hauptsächlich durch Expansion und Übernahmen wie die folgenden:

Anfang des Jahres 2021 wurden C&L Aqua und LC Blending übernommen, welche Kunden hinsichtlich der Wasseraufbereitung in ganz Louisiana betreuen. Am 01. November 2021 gab Hawkins bekannt, dass es Water and Waste Specialities übernommen hat. Water and Waste Specialities vertreibt Wasserbehandlungschemikalien, welche gewährleisten, dass das Wasser für die Verbraucher sauber bleibt. Water and Waste Specialities bedient Kunden in ganz Alabama.

Im Dezember 2021 hat Hawkins die NAPCO Chemical Company übernommen. NAPCO Chemical produziert und vertreibt Wasseraufbereitungsanlagen an drei Standorten in Texas. Mit dieser Übernahme kann zukünftig die Präsenz im Süden der USA ausgebaut werden und ermöglicht den Eintritt in den texanischen Markt. Außerdem wird das Unternehmen nun über 37 Wasseraufbereitungsstandorte verfügen, welche 26 US-Staaten versorgen. Hawkins rechnet damit, dass die Übernahme im Geschäftsjahr 2023 gewinnbringend sein wird.

Es ist anzunehmen, dass Hawkins auch weiterhin von der starken Chemiebranche profitieren wird. Die Chemieproduktion soll bis 2030 um durchschnittlich etwa 3 % pro Jahr steigen. Der Umsatz des Unternehmens soll im Jahr 2022 erstmals bei über 600 Mio. USD liegen. Auch der Gewinn je Aktie soll sich weiter steigern und erstmals die 2 USD übertreffen. Der Umsatz soll sich bis zum Jahr 2022 um 12,8 % erhöhen, von 596,87 Mio. USD auf 673,22 Mio. USD. Der Gewinn je Aktie soll sich um 9,3 % erhöhen, von 1,93 USD auf 2,11 USD.

Im TraderFox Aktien-Terminal Wachstums-Check erhält Hawkins einen Score von 13/15!Quelle: TraderFox Aktien-Terminal


Bildherkunft: unsplash